Trauer um Berlins ältesten Elefanten: Tanja ist tot Neu Cathy Hummels mit mysteriösem Instagram-Post: Ihre Follower sind genervt Neu Für Kost und Logis im Krankenhaus: Obdachloser täuscht schwere Krankheit vor Neu Zu sexy! Solche Bilder sieht Michelle Hunziker gar nicht gern Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 6.440 Anzeige
1.681

Schlappe vor Gericht: Dürfen wir bei Facebook jetzt wieder Fake-Namen nutzen?

Facebook verstößt mit seinen Voreinstellungen nach einem Urteil des Landgerichts Berlin gegen geltendes Verbraucherrecht in Deutschland.
Die Schatten von Jugendlichen mit einem Laptop vor dem Schriftzug des sozialen Internet-Netzwerks Facebook.
Die Schatten von Jugendlichen mit einem Laptop vor dem Schriftzug des sozialen Internet-Netzwerks Facebook.

Berlin - Das deutsche Datenschutzrecht verlangt, dass Firmen nur dann personenbezogene Daten verwenden dürfen, wenn die Betroffenen dem zugestimmt haben. Reicht dafür das Anklicken eines langen Textes? Das Landgericht Berlin verneint das und zwingt Facebook zu Änderungen.

Facebook muss die Voreinstellungen für seine Dienste in Deutschland verändern und darf seine Anwender nicht länger zwingen, sich mit ihrem echten Namen anzumelden. Das folgt aus einem Urteil des Landgerichtes Berlin, das am Montag veröffentlicht wurde.

Die nötigen Einwilligungen zur Datennutzung, die sich das Unternehmen einholt, seien teilweise unwirksam, heißt es in der Entscheidung.

Unzulässig ist dem Urteil zufolge auch eine Klausel, mit der sich Nutzer verpflichten, auf Facebook nur ihre echten Namen und Daten zu verwenden. Gegen die Facebook-Voreinstellungen und das Kleingedruckte hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geklagt. Nicht durchsetzen konnten sich die Verbraucherschützer beim Versuch, die Werbeaussage "Facebook ist kostenlos" verbieten zu lassen.

Das Urteil vom 16. Januar (Az. 16 O 341/15) ist noch nicht rechtskräftig.

Die Verbraucherschützer hatten sich unter anderem daran gestört, dass in der Facebook-App für Mobiltelefone ein Ortungsdienst in den Voreinstellungen aktiviert wird, der Chat-Partnern den eigenen Aufenthaltsort verrät. In den Einstellungen zur Privatsphäre war voreingestellt, dass Suchmaschinen einen Link zur Chronik des Teilnehmers erhalten.

Das Landgericht erklärte insgesamt fünf der von den Verbraucherschützern monierten Voreinstellungen auf Facebook für unwirksam. Es sei nicht gewährleistet, dass diese vom Nutzer überhaupt zur Kenntnis genommen werden.

Von Facebook lag bis zum frühen Montagnachmittag noch keine Stellungnahme vor.

Fotos: DPA

Sie ist verlobt: Liebes-Glück bei Cindy aus Marzahn Neu Polizeiskandal in Sachsen: Regierungsrat soll Studenten Prüfungsaufgaben gesteckt haben Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 5.597 Anzeige Deutschlands schönste Kleinstädte: Sachsen-Anhalt gleich zweimal unter den Top 20 Neu Leichenfund in Harsewinkel: Warum trieb der 55-Jährige drei Tage in dem Bach? Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 1.463 Anzeige Der größte Landtag aller Zeiten! Auch TV-Richter Alexander Hold ist dabei Neu Mönch vergewaltigt und schwängert 14-Jährige Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 8.721 Anzeige Im Vollrausch! Betrunkenes Kind torkelt durch die Fußgängerzone Neu Schwere Krankheit: Auch Nikolas Hill kandidiert nicht für die CDU Neu Im transparenten Nackt-Anzug: Welche Sängerin zeigt uns hier ihre Nippel? Neu Auf Chemnitz folgt Cottbus: Wölfe sollen Hetze verhindern Neu Kollegen getötet und zerstückelt? Chinesischer Koch vor Gericht Neu
1:0 für Eintracht-Präsident Peter Fischer gegen AfD Hessen Neu WhatsApp-Kettenbrief sorgt gerade für Panik unter Schülern Neu Nach Brückenbrand in Sachsen: Bundesweite Netz-Störungen Neu Weil er Streit schlichten wollte: 21-Jähriger auf einem Auge blind Neu
Junge Frau wird attackiert: Mutige Mädchen verhindern Vergewaltigung Neu Trump nennt Stormy Daniels "Pferdegesicht", doch der Pornostar ätzt zurück Neu Schüsse in Germering: Elite-Polizisten hatten Geldautomaten-Sprenger observiert Neu Update Er entschied über Höcke-Ausschluss: AfD-Parteirichter posierte mit Nazi-Flagge 2.201 Bei Lufthansa werden jeden Tag gut 60 Flüge gestrichen! 352 Großalarm in Hamburger Haftanstalt! Feuerwehr räumt ganzen Trakt 1.000 Update Bleibt die SPD in der GroKo? Auch Klingbeil fordert Neustart 369 Brandanschlag und Geiselnahme: Motiv des Täters weiterhin unklar 357 Update Für ein Leben auf dem Mond: Forscher schicken Tomaten ins All! 182 Lehrer fordert Nacktfotos von Schülerin und verspricht dafür bessere Noten 1.281 Fahrlehrer will mit zwei Promille Fahrstunde geben: Schüler wählt Notruf 2.503 18-Jähriger klaut Linienbus, rast durch die Nacht und baut Unfall 2.178 Darum wurde der Geiselnehmer von Köln nicht abgeschoben 2.237 Kind (8) von Holzklotz erschlagen: Was passiert jetzt mit dem Nachbarsjungen (10)? 5.446 Schaden in Millionenhöhe: Brand auf Golfplatzgelände 2.102 Update An diesem Gymnasium sind 36 Schülerinnen auf einmal schwanger 3.763 Hat ein Vermieter mit einem Messer auf Zwillingsbrüder eingestochen? 168 Update Kuriose Suche: Polizei fahndet nach Besitzer dieses Sport-Schuhs 1.014 Israeli pinkelt im Konzentrationslager Auschwitz mitten aufs Gelände 6.607 Meghan zeigt endlich ihren Mini-Babybauch 2.712 Kevin Großkreutz hat sich verlobt! 867 Tierquälerei auf Schlachthof schockt auch die Politik 1.184 Bauarbeiten fast beendet: Autofahrer auf A9 brauchen noch Geduld 237 Hier zeigt YouTuberin Bibi endlich ihren Sohn! 697 Hamburg nicht attraktiv genug? Airline streicht alle Flüge in die USA! 112 Mehr als 550 Taten! Mann soll Töchter jahrelang missbraucht haben 1.103 Schwanenvater rückt aus: Rettung für "Ricky"! 1.044 Frau Küchenmesser in den Rücken gerammt: Sie stirbt trotz Not-Operation 344 Kurz nach Trennung: Schießt "Love Island"-Lisa hier gegen Ex Yanik? 934 Prozess um Brandanschlag auf geplantes Asylheim: Nimmt Ex-NPD-Mann den Deal an? 675 Philipp Stehler frisch verliebt: So fies lästert seine angebliche Ex-Affäre Gerda 1.665