US-Militärflugzeug in Sachsen notgelandet

Schkeuditz - Ein Militärflugzeug der US-Armee ist am Mittwoch am Flughafen Leipzig/Halle notgelandet.

Eine solche Maschine der amerikanischen Fluggesellschaft Atlas Air musste am Mittwochmittag am Airport Leipzig/Halle notlanden. (Archivbild)
Eine solche Maschine der amerikanischen Fluggesellschaft Atlas Air musste am Mittwochmittag am Airport Leipzig/Halle notlanden. (Archivbild)  © DPA

Zuvor habe es technische Probleme an dem Flugzeug gegeben, wie eine Sprecherin des Flughafens mitteilte. Die Flughafen-Feuerwehr sei zwar ausgerückt, habe aber nicht eingreifen müssen.

Ein Techniker an Bord hatte nach wenigen Stunden das Problem gelöst und die Boeing 747 konnte am Nachmittag wieder starten, wie die Sprecherin sagte. Zuvor hatte die "LVZ" berichtet.

Ehe die Maschine landen konnte, musste sie Kerosin ablassen. Das ist nach Angaben des Flughafens ein üblicher Vorgang, weil das Flugzeug für eine Landung zu schwer gewesen wäre.

Der Treibstoff werde über einem vorgeschriebenen, unbewohnten Gebiet abgelassen, betonte die Sprecherin.

Mehrfach kreiste das Flugzeug über West- und Nordsachsen sowie über Ostthüringen.
Mehrfach kreiste das Flugzeug über West- und Nordsachsen sowie über Ostthüringen.  © Screenshot/Flightradar24

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0