Tochter (18) von Ami-Rapper muss regelmäßig zum Jungfrauen-Check

Atlanta - Grammy-Gewinner "T.I." (39) sorgt mit einem kontroversen Statement für reichlich Furore. In einem Podcast offenbarte der Rapper aus Atlanta, dass er seine Tochter einmal im Jahr zum Gynäkologen schleift.

Rapper "T.I." (39) und seine Tochter Deyjah.
Rapper "T.I." (39) und seine Tochter Deyjah.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa; instagram/princess

Nach jedem Geburtstag seiner Tochter Deyjah fahre er mit ihr zum Gynäkologen - um dort untersuchen zu lassen, ob ihr Jungfernhäutchen (Hymen) noch intakt ist.

Das offenbarte "T.I.", der mit bürgerlichem Namen Clifford Joseph Harris Jr. heißt, jetzt in einem Interview für den Podcast "Ladies Like Us".

Nach der Untersuchung würde der Papa dazustoßen, um sich vom Arzt bestätigen zu lassen, dass seine Tochter auch wirklich noch keinen Geschlechtsverkehr hatte. Dazu müsse Deyjah jedes Mal ein Dokument unterschreiben, das ihren Frauenarzt von der Schweigepflicht entbindet.

Nach Angaben des Rappers, habe ihm der Gynäkologe sogar schon versucht zu erklären, dass so ein Jungfernhäutchen auch aus anderen Gründen reißen könnte.

Davon wollte der Grammy-Gewinner allerdings nichts wissen.

Deyjah Harris ist in diesem Jahr 18 Jahre alt geworden. Sex haben darf sie, wenn's nach ihrem berühmten Vater geht, aber noch nicht.
Deyjah Harris ist in diesem Jahr 18 Jahre alt geworden. Sex haben darf sie, wenn's nach ihrem berühmten Vater geht, aber noch nicht.  © instagram/princess_of_da_south

"Die kommen an und sagen, dass es neben Sex noch andere Möglichkeiten gibt, die dazu führen, dass das Häutchen reißt - etwa durch Sport, Fahrradfahren oder Pferdereiten. Dann sage ich immer: Hör zu Doc, sie reitet nicht auf Pferden, sie fährt kein Fahrrad, sie treibt keinen Sport. Checken Sie einfach das Hymen und teilen Sie mir schleunigst das Ergebnis mit."

Für seine Aussagen wird der Rapper im Netz heftig kritisiert:

So twitterte Rapper-Kollegin Iggy Azelea (29): "Unglücklicherweise meint er das total ernst." In einem Tweet, den sie inzwischen gelöscht hat, schrieb sie außerdem: "Er hat ernsthafte Kontrollprobleme, was Frauen angeht und braucht eine Therapie!"

US-Model Chrissy Teigen (33) ätzte: "Ich hätte definitiv nicht gedacht, dass wir heute über Jungfernhäutchen reden. Oder T.I."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0