US-Armee schickt Truppen-Transporte Richtung Osten

Hagenow - Auf ihrem Weg zur Nato-Großübung "Defender Europe 2020" sind die ersten rund 120 US-Soldaten in der Nacht zu Donnerstag in der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) eingetroffen.

US-Soldaten bewachen Panzer, die in Bremerhaven ausgeladen wurden. (Archivbild)
US-Soldaten bewachen Panzer, die in Bremerhaven ausgeladen wurden. (Archivbild)  © Karsten Klama/dpa

Nach einer Übernachtung sowie dem Auftanken und Warten ihrer Fahrzeuge soll es am Abend weiter nach Osten gehen, wie ein Sprecher des Bundeswehr-Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern der Deutschen Presse-Agentur sagte.

In Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist der nächste Übernachtungsstopp geplant.

In den nächsten Tagen werden weitere US-Transporte erwartet, wie der Sprecher sagte. Insgesamt sollen 1700 US-Soldaten Mecklenburg-Vorpommern bis zum 6. März in Richtung Osten durchqueren.

Illegale Spende von Tiktok an Philipp Amthor? "Kann nichts Unanständiges daran erkennen"
CDU Illegale Spende von Tiktok an Philipp Amthor? "Kann nichts Unanständiges daran erkennen"

Die Transportroute durch MV ist eine von drei Routen für die etwa 20.000 US-Soldaten, die in Antwerpen, Rotterdam und Bremerhaven anlanden und dann durch Deutschland nach Ostpolen und ins Baltikum ziehen sollen.

"Defender Europe 2020" läuft bis Juni 2020 und gilt mit 37.000 Nato-Soldaten als größte Truppen-Verlegeübung des Bündnisses seit 25 Jahren.

Rund 1700 US-Soldaten werden über Hagenow und Torgelow nach Osten zum Manöver "Defender Europe 2020" verlegt. (Archivbild)
Rund 1700 US-Soldaten werden über Hagenow und Torgelow nach Osten zum Manöver "Defender Europe 2020" verlegt. (Archivbild)  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Karsten Klama/dpa

Mehr zum Thema Bundeswehr: