American-Football-Star fordert: Billigeres Bier für bessere Stimmung

Green Bay (USA) - Um die Stimmung im heimischen Lambeau Field zu verbessern, sollten die Green Bay Packers laut Star-Quarterback Aaron Rodgers zu einer ungewöhnlichen Maßnahme greifen. Er schlägt vor, den Bierpreis im Stadion zu senken.

Aaron Rodgers (35) von den Green Bay Packers. Für viele ist er der beste Quarterback der Liga.
Aaron Rodgers (35) von den Green Bay Packers. Für viele ist er der beste Quarterback der Liga.  © Matt Ludtke/FR155580 AP/dpa

Gute Stimmung im Stadion kann für das Heimteam wie mein Mann mehr auf dem Platz oder Feld sein. Es peitscht die Akteure nach vorne und treibt sie an, ihr Bestes und noch mehr zu geben. Bei knappen Spielen kann die Stimmung über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Während hierzulande Anpeitscher ihr Glück versuchen oder Tonnen an Klatschpappen verteilt werden, schlägt Aaron Rodgers von den Green Bay Packers einen ganz anderen Weg vor. Er könnte sich vorstellen, den Bierpreis im Stadion zu senken um die Fans schon vor dem Spiel zu berauschen.

"Ich bin offen für alles, was die Fans so laut wie möglich macht. Vielleicht sollten wir die Bierpreise senken oder sowas, das wäre eine gute Idee", wird er von "NBC Sports" zitiert.

In der letzten Saison zahlten die Fans für den 0,47 Liter Becher Bier 8,25 Dollar (7,45 Euro). Kein Wunder, dass sie bei diesen Preisen nicht in Stimmung kamen...

Titelfoto: Matt Ludtke/FR155580 AP/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0