Passant sieht brennenden Weihnachtsbaum und wird stutzig: Polizei macht schreckliche Entdeckung Neu Wollte Polizist Rapper 50 Cent erschießen lassen? Neu Drei Tote nach schwerem Unfall im Westerwald Neu Brand in Asylunterkunft: zwei Menschen verletzt Neu Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.589 Anzeige
2.013

Amazon-Boss mit Nacktfotos erpresst: Bezos kennt den Täter gut

Bruder der Geliebten erpresst Amazon-Boss mit Nacktfotos

Amazon-Chef Jeff Bezos wurde mit Nacktfotos und pikanten Textnachrichten erpresst. Weitergegeben haben soll der Bruder seiner Geliebten die Bilder.

Washington - Der Streit über intime Privatfotos von Amazon-Chef Jeff Bezos drehte sich bislang vor allem um Erpressungsvorwürfe und angebliche politisch motivierten Intrigen. Jetzt scheint sich die Schlacht der Anwälte auch noch zu einer Familienaffäre auszuweiten.

Die Titelseite des Enquire, auf der die Fotos angekündigt werden, welche die Ehe von Bezos beendeten.
Die Titelseite des Enquire, auf der die Fotos angekündigt werden, welche die Ehe von Bezos beendeten.

Denn die Nacktfotos und pikanten Textnachrichten des wohl reichsten Mannes der Welt soll ausgerechnet der Bruder von dessen Geliebter Lauren Sanchez an das Boulevardblatt "National Enquirer" durchgestochen haben. Das berichtete die US-Nachrichtenplattform "The Daily Beast".

Das Newsportal beruft sich auf mehrere Quellen innerhalb des "Enquirer"-Verlags American Media Inc (AMI). Demnach sei Michael Sanchez als Schuldiger ausgemacht worden. Er ist ein bekennender Unterstützer von Donald Trump und steht mehreren Personen aus dem Umfeld des US-Präsidenten nahe.

Bezos hatte Privatermittler beauftragt, um denjenigen ausfindig zu machen, der die Nacktfotos und Textnachrichten an den "National Enquirer" weitergegeben hat. Dem Klatschblatt und AMI-Chef David Pecker, einem langjährigen Vertrauten Trumps, warf der Multimilliardär Erpressung mit übelsten Methoden vor.

Der Verlag habe von ihm verlangt, private Ermittlungen zu einer schon publizierten Enthüllungsgeschichte über sein Privatleben zu stoppen und zu erklären, dass diese Veröffentlichung nicht "politisch motiviert oder durch politische Kräfte beeinflusst war". Andernfalls würde neues Material unter der Gürtellinie veröffentlicht.

Jeff Bezos (li) trennte sich nach 25 Jahren von seiner Frau, ist jetzt mit Lauren Sanchez zusammen.
Jeff Bezos (li) trennte sich nach 25 Jahren von seiner Frau, ist jetzt mit Lauren Sanchez zusammen.

Hintergrund ist die Trennung des "Washington Post"-Besitzers Bezos von seiner Ehefrau MacKenzie - und sein Verhältnis mit der früheren TV-Moderatorin Sanchez. Das Paar hatte am 9. Januar bekanntgegeben, sich nach 25 Ehejahren scheiden zu lassen - und dabei außereheliche "Erkundungen in Liebesdingen" angedeutet (TAG24 berichtete).

Laut der "Washington Post" hatte der "Enquirer" Bezos kurz zuvor informiert, dass er eine Geschichte über dessen Seitensprung mit Sanchez veröffentlichen werde. Kurz nach Ankündigung der Scheidung machte das Blatt dann die Affäre öffentlich und publizierte "schlüpfrige Textnachrichten und schwärmerische Liebesnotizen" der beiden.

In dem neuerlichen Schlagabtausch beider Seiten geht es um bislang unveröffentlichtes Material. Doch statt vor seinen "Erpressern" zu kapitulieren, drehte Bezos den Spieß am Donnerstag um und stellte offenkundig von AMI-Verantwortlichen verschickte E-Mails ins Netz, um den Verlag in Erklärungsnot zu bringen - trotz darin enthaltener Peinlichkeiten für ihn selbst.

Der Anwalt von AMI-Chef Pecker, Elkan Abramowitz, wies Bezos' Erpressungsvorwurf am Sonntag in einem Interview des Nachrichtensenders ABC News zurück. Die Fotos und Textnachrichten seien dem "Enquirer" von einer "verlässlichen Quelle" zugespielt worden, mit der das Blatt schon seit sieben Jahren zusammenarbeite. Sowohl Bezos als auch Lauren Sanchez würden die betreffende Person "gut kennen".

Die "Washington Post" hatte den Verdacht bereits vor Tagen auf den Bruder gelenkt, allerdings wies der auf Anfrage der Zeitung jegliche Verantwortung zurück. Vom "Daily Beast" auf Michael Sanchez' Rolle angesprochen, verweigerten nun sowohl der Verlag als auch der Beschuldigte selbst die Auskunft.

Die von Bezos gekaufte "Washington Post" zieht mit ihrer kritischen Berichterstattung immer wieder den Unmut Trumps auf sich, der der international geachteten Zeitung beharrlich "Fake News" vorwirft.

Fotos: DPA

Super, Mario! Sachsen-Abspecker verliert im Fernsehen die Pfunde Neu Bella Canzone: Deshalb ist Eros Ramazzotti beliebt wie nie Neu Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 2.252 Anzeige Mysteriöser Leichenfund auf offener Straße Neu Meine Meinung: Hört auf, die Todesstrafe auf Facebook zu fordern! Neu Nach Pause: Selena Gomez plant riesige Überraschung für Fans Neu 21-Jährige von Polizist totgerast: Sollten Fakten vertuscht werden? Neu
Terror-Braut bringt Kind in Syrien zur Welt und darf nicht nach Europa zurück Neu Mutter will mit Kind nach Untersuchung Klinik verlassen, als die schreckliche Nachricht kommt Neu Tragisch! "König der Volksmusik" stirbt wegen Suff-Fahrer auf der Autobahn Neu ICE mit rund 240 Menschen an Bord entgleist! Neu Wenn das nicht auffällig ist? Dieses Auto wurde trotzdem geklaut! Neu
Jan Böhmermann zeigt jetzt neuen EU-Reisepass Neu Wieder Ärger mit enttäuschten HSV-Fans: Randalierer verwüsten Zug-Abteil! Neu 19-Jährige sucht Job bei Ebay, dann wird sie vergiftet und vergewaltigt Neu Faisal Kawusi rührt mit dieser Aktion zu Tränen: Hättet Ihr auch so gehandelt? Neu Hanna Weig gesteht Besuch beim Beauty-Doc! Neu Nur wegen Justizpanne frei: Mann soll Mädchen (8) missbraucht haben! Neu Meineid-Vorwurf: Ex-AfD-Chefin Frauke Petry wird der Prozess gemacht Neu Cleverer App-Erfinder sagt Amazon den Kampf an Neu Sensationsfund! So kam Goethe nach Chemnitz Neu Horror auf der A1! Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash, Familie in Lebensgefahr 3.033 Update Polizei-Großeinsatz! Mädchen (5) auf Spielplatz verschwunden: Wo ist die kleine Kaweyar? 9.376 Nächste Fluggesellschaft insolvent! Rostock-Laage verliert letzte Linienflüge 8.186 Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise 335 Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer 1.895 Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft 10.897 Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt 376 Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! 7.702 Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen 187 Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden 4.990 Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer 6.357 Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! 528 Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert 2.136 Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! 15.588 Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt 218 Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts 1.330 Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! 1.082 Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" 1.897 Kaum ist die Sonne draußen, strömen Tausende hierhin 4.430 Opfer (19) brutal gegen Kopf getreten: Räuber-Trio auf der Flucht! 577 Traurige Gewissheit! Vermisster Mann (30) aus Hamburg ist tot 4.305 Anschlag auf Smoothie-Hersteller nach vermeintlich rassistischer Werbung! 4.435 Schreckmoment: Mann steht im Eiskanal, dann rast ein Bob heran! 4.151 19-Jähriger nach Gruppenschlägerei schwer am Kopf verletzt 4.051 Clan-Bosse erhalten weiterhin Geld für beschlagnahmte Häuser 2.447 Der HSV und seine Abhängigkeit von Tormaschine Lasogga 70 USA drohen Europa: Auch Deutschland soll IS-Kämpfer aufnehmen 1.394 Urlauber unter Schock: Surfer brutal von Hai attackiert 3.957