Protz-Yotta braucht dringend Auszeit! Das ist der Grund

"Weiter, immer weiter"? Nein! Yotta macht Schluss mit Social Media, wie er in seiner jüngsten Story auf Instagram schreibt. Ist er gar nicht so "strong und healthy", wie er immer wieder propagierte? Fest steht: Er ist wieder Single.

Auf Instagram hat Yotta sämtliche Fotos seiner Ex Maria gelöscht - einzig diese Story ist noch zu lesen.
Auf Instagram hat Yotta sämtliche Fotos seiner Ex Maria gelöscht - einzig diese Story ist noch zu lesen.  © RTL/instagram

Protz-Yotta (42, mit bürgerlichem Namen Bastian Josef Gillmeier) und seine Maria (30) haben sich getrennt. So zumindest schreibt es der jüngst wegen offensichtlicher Steuerschulden FBI-gejagte Yotta!

Es ist also wieder alles vorbei mit der "Frau seines Lebens", wie er noch vor Kurzem im australischen TV-Dschungel bei RTL schwärmte. Für das russische Model Maria trug er immerhin als Liebesbotschaft an sie den Buchstaben "M" auf der Brust.

"Ich liebe diese Frau so abgöttisch und ich bin froh, dass ich nach 41 Jahren endlich jemanden gefunden habe, von dem ich weiß, sie wird die letzte Frau in meinem Leben sein" hörten wir ihn schwärmen vor Liebe... Und nun? Das plötzliche Aus!

Wird ihm alles zu viel? Jetzt braucht der 42-jährige Power-Boy sogar eine Auszeit!

"Maria und ich haben beschlossen, in Zukunft getrennte Wege zu gehen", ist in seiner LETZTEN Instagram-Story zu lesen. Und weiter: "Ich werde eine Auszeit nehmen und mich auf unbestimmte Zeit auch von Social Media verabschieden. Wir werden unsere Trennung nicht kommentieren, respektiert unsere Entscheidung bitte", gibt er seinen Fans noch mit auf den Weg.

Kein Jahr hielten es die beiden miteinander aus! Über Instagram lernte sich das Paar im Juli vergangenen Jahres kennen. Oft sprach Yotta von der "Frau meines Lebens!"... Yotta hat ALLE Fotos mit der Russin gelöscht.

Bastian Yotta (42) war als Sunnyboy im Januar noch im Dschungel und im Februar wegen seiner Haar-Transplantation mit bandagiertem Kopf im Krankenhaus.
Bastian Yotta (42) war als Sunnyboy im Januar noch im Dschungel und im Februar wegen seiner Haar-Transplantation mit bandagiertem Kopf im Krankenhaus.  © RTL/TV NOW

War sein mediales Leben zu viel für die Beziehung?

"Miracle Morning" und Bibel-Schriftsteller Bastian Yotta im Dschungelcamp 2019.
"Miracle Morning" und Bibel-Schriftsteller Bastian Yotta im Dschungelcamp 2019.  © TV NOW

Die Meldungen in der letzten Zeit waren offenbar wirklich zu viel für den Motivations-Yotta.

"Die letzten 6 Wochen waren unglaublich intensiv. Ich bin an meine Grenzen gestossen und habe sie durchbrochen. Anfeindungen, Lügen, Hähme und Spott, mediale Hetzkampagne plus die Challenge im Dschungel", schrieb Yotta im Februar auf Instagram.

Dabei bezog er sich besonders auf seine Zeit im Dschungel und der damit verbundenen Öffentlichkeit. Besonders sein spezielles "Verhältnis" zu Auswanderer Chris Töpperwien war in aller Munde. Die beiden waren sich im Dschungel bekanntermaßen nicht grün...

Es gab auch Berichte über Maria (66) und Helmut Otto (75), mit denen Yotta befreundet gewesen war. Doch heute herrscht Funkstille. Und das, nachdem das Ehepaar 1,6 Millionen Euro in eine Geschäftsidee von Yotta investiert haben soll. Von dem Geld hätten sie danach keinen Cent mehr gesehen, berichtete das Paar.

Die Ottos behaupteten sogar, Yotta habe das Geld nicht für seine Geschäftsidee verwendet, sondern sei irgendwann "aus der Geschichte ausgestiegen" und mit der Kohle durchgebrannt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: RTL/instagram

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0