Großmutter verhindert in letzter Sekunde Massaker an Schule

Als sie das Tagebuch ihres Enkels fand, alarmierte die Frau sofort die Polizei. (Symbolbild)
Als sie das Tagebuch ihres Enkels fand, alarmierte die Frau sofort die Polizei. (Symbolbild)  © 123RF

Everett - Im US-Bundesstaat Washington hat die Großmutter eines 18-Jährigen nach Polizeiangaben womöglich eine Bluttat ihres Enkels an einer Oberschule verhindert.

Die Frau alarmierte die Polizei, nachdem sie entsprechende Hinweise im Tagebuch des jungen Mannes sowie ein in einem Gitarrenkoffer verstecktes Gewehr entdeckt hatte. Dies teilte die Polizei in Everett am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Er könne das Massaker kaum erwarten und hoffe, dabei so viele Menschen wie möglich zu töten, zitierte die Lokalzeitung "The Herald" aus den Tagebucheinträgen des Schülers. Bei der Durchsuchung des Hauses der Großmutter fand die Polizei neben dem Gewehr auch selbstgebaute Sprengsätze.

Der 18-jährige wurde den Angaben zufolge am Dienstag in der Schule festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0