50 Passagiere springen nach Feuerausbruch auf Boot ins Wasser, eine Person vermisst

Nachdem das Feuer auf dem Boot ausgebrochen war, sprangen die Passagiere ins Wasser, um ihr Leben zu retten.
Nachdem das Feuer auf dem Boot ausgebrochen war, sprangen die Passagiere ins Wasser, um ihr Leben zu retten.  © Screenshot/YouTube

Florida - Schrecklicher Unfall am späten Sonntagnachmittag in Florida in den USA. Das "Sun Cruz Casino" Shuttle-Boot schipperte gerade am "Port Richey Kanal" entlang, als es aus noch ungeklärter Ursache Feuer fing.

Die Flammen bereitete sich so rasen schnell aus, dass die rund 50 Passagiere ins Wasser sprangen, um sich zu retten.

49 Passagiere konnten gerettet werden und erlitten teils leichte Verletzungen sowie Rauchgasvergiftungen. Eine Person wird jedoch immer noch vermisst. Das Boot befand sich ungefähr 300 Meter vom Ufer entfernt, als die Flammen auf einmal in die Höhe stachen, wie verschiedene US-amerikanische Medien berichten.

Gefährlich wurde es für die Passagiere, weil das Wasser bereits sehr kalt war, doch die Rettungskräfte konnten die Menschen schnell aus dem Kanal herausziehen.

Die Flammen zerlegten das gesamte Boot, Ermittler versuchen nun, die Ursache des Brandes herauszufinden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0