Lehrerin hat mehrfach Sex mit 15-Jähriger im Klassenraum

Orlando - Knapp zwei Monate lang hatte US-Lehrerin Jacyln Truman Sex mit einer Schülerin der Hagerty High School. Nachdem die Affäre herauskam, gestand die 30-Jährige. Ins Gefängnis muss sie allerdings dennoch nicht.

Jaclyn Truman bekannte sich vor Gericht schuldig.
Jaclyn Truman bekannte sich vor Gericht schuldig.  © Screenshot Twitter, Screenshot Facebook

Das berichtet Daily Star. Bei ihrer Anhörung vor Gericht bekannte sich Truman am Montag schuldig, angeklagt war sie wegen Unzucht mit Minderjährigen und Körperverletzung.

Trumans Anwalt betonte, dass seine Mandantin die Taten aus dem Jahr 2016, die zwischen März und Mai stattfanden, nicht einfach nur gestanden habe, sondern diese auch zutiefst bereue.

Das Geständnis sowie die offensichtlich ernstgemeinte Reue retteten die Lehrerin offenbar vor einer langen Haftstrafe.

"Sie wünscht sich, dass es nie so weit gekommen wäre", erklärte der Rechtsbeistand der 30-Jährigen. "Es hätte auch niemals passieren dürfen. Lehrer sollten sich immer im Klaren sein, dass für sie höhere Standards angelegt werden."

Wie The Sun bereits bei der Festnahme Trumans berichtet hatte, soll es laut der Aussage der 15 Jahre alten Schülerin zwischen fünf und zehn Mal zum einvernehmlichen Geschlechtsverkehr in der Hagerty High School in Oviedo im US-Bundesstaat Florida gekommen sein. Auch im Klassenzimmer ging es wohl mehrmals ordentlich zur Sache.

Truman wird ab sofort als bekannte Sexualstraftäterin geführt und darf sich in den kommenden 15 Jahren kein Delikt mehr zu schulden kommen lassen, sonst wandert die Amerikanerin doch noch nachträglich ins Gefängnis.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0