Schock-Video: Mann in Unterhose schlägt Rentnerin halb tot
Top
Video: Hier liefern sich Ultras und Kneipengäste eine brutale Straßen-Schlacht
Top
Routine-Einsatz endet für zwei Polizisten im Krankenhaus
Neu
"Ein Stück Identität": Kommen bald die plattdeutschen Ortsschilder?
Neu
6.182

"Der Sturm wird euch töten" - Hurrikan steuert Florida an

Bringt euch in Sicherheit, dies ist eure letzte Chance. Bleibt weg von den Stränden. Der Sturm wird euch töten, appellierte Floridas Gouverneur an die Küstenbewohner. 
Die ersten Vorboten: Der schwere Hurrikan Matthew steuert Florida an.
Die ersten Vorboten: Der schwere Hurrikan Matthew steuert Florida an.

Miami/Port-au-Prince  - Nach seinem tödlichen Zug durch die Karibik mit mehr als 100 Toten allein in Haiti bangt die Ostküste Floridas vor Hurrikan "Matthew". 

Das Hurrikan-Zentrum in Miami sprach von einem "extrem gefährlichen Sturm", US-Präsident Barack Obama verhängte den Notstand für Florida und South Carolina. Floridas Gouverneur Rick Scott aktivierte 2500 Nationalgardisten. "Wir bereiten uns auf das Schlimmste vor", sagte er.

"Matthew" hatte am Donnerstag wieder an Stärke gewonnen und steuerte Florida als Hurrikan der zweitstärksten Kategorie 4 an - mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 220 Stundenkilometern.

Allein im Sonnenscheinstaat waren 1,5 Millionen Menschen aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen, und weitere Hunderttausende in Georgia und South Carolina - die größte Zwangsevakuierung seit dem schweren Sturm "Sandy" im US-Osten im Jahr 2012. 

Anwohner decken sich mit dem Nötigsten ein. Die Geschäfte sind wie leer geräumt.
Anwohner decken sich mit dem Nötigsten ein. Die Geschäfte sind wie leer geräumt.

Insgesamt wurde für ein Gebiet mit elf Millionen Menschen eine Hurrikan-Warnung ausgegeben. Georgias Gouverneur Nathan Deal ordnete für sechs Bezirke an der Küste Evakuierungen an.

Experten nannten "Matthew" den möglicherweise gefährlichsten Sturm seit "Andrew", der vor 24 Jahren Florida getroffen hatte. Er richtete damals schwere Verwüstungen an und riss 65 Menschen in den Tod.

"Bringt euch in Sicherheit, dies ist eure letzte Chance. Bleibt weg von den Stränden. Der Sturm wird euch töten", appellierte Gouverneur Scott an die Küstenbewohner.

Erwartet würden schwerste Sturmfluten, Überschwemmungen, Zerstörungen, heftiger Regen und Stromausfälle für Hunderttausende Haushalte.

Für elf Millionen Menschen wurde eine Hurrikan-Warnung herausgegeben. Man bereite sich auf das Schlimmste vor.
Für elf Millionen Menschen wurde eine Hurrikan-Warnung herausgegeben. Man bereite sich auf das Schlimmste vor.

Nach Vorhersagen der Meteorologen in Miami sollte "Matthew" am Donnerstagabend (Ortszeit) als Hurrikan der zweitstärksten Kategorie auf einen Kurs nordwärts entlang der Küste einschwenken - in extremer Landnähe oder möglicherweise auch mit einem Landfall nach Mitternacht zwischen Fort Pierce und Melbourne.

 Auch die sogenannte Space Coast mit dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral galt als besonders gefährdet.

Aber auch wenn das Auge des Sturms auf seinem Zug nordwärts ganz über Wasser bleiben würde, sei wegen der Küstennähe mit möglicherweise katastrophalen Auswirkungen zu rechnen, warnte das Hurrikan-Zentrum.

Bereits am Donnerstagmorgen waren mehr als 1500 Flüge in den US-Südosten vorsorglich gestrichen worden. Der Flughafen Fort Lauderdale in Florida wurde geschlossen.

Schwerste Sturmfluten, Überschwemmungen, Zerstörungen, heftiger Regen und Stromausfälle werden in den nächsten Stunden erwartet.
Schwerste Sturmfluten, Überschwemmungen, Zerstörungen, heftiger Regen und Stromausfälle werden in den nächsten Stunden erwartet.

Die Eisenbahngesellschaft Amtrak stellte den Verkehr in die bedrohten Gebiete ein.

An vielen Tankstellen bildeten sich lange Warteschlangen, in den Geschäften gab es einen Ansturm auf Notvorräte. Taschenlampen und Generatoren waren vielerorts ausverkauft.

Der Weltraumbahnhof der Nasa wurde am Donnerstag geschlossen. Mitarbeiter trafen letzte Sicherheitsvorkehrungen. Auch die Themenparks Disney World, Seaworld und Universal Studios in Orlando machten zu.

In der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) war "Matthew" mit Windgeschwindigkeiten von 185 Stundenkilometern über die Bahamas gezogen. Zuvor hatte er vor allem in Haiti schwere Überschwemmungen und Verwüstungen angerichtet. Allein dort starben mindestens 108 Menschen, wie Innenminister François Anick Joseph mitteilte.

In der Dominikanischen Republik kamen vier Menschen ums Leben. 25 Häuser wurden zerstört und 54 Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten.

Berichte über schwerere Zerstörungen auf den Bahamas gab es zunächst nicht. Dagegen wurden in Haiti nach Behördenangaben mehr als 28 000 Häuser beschädigt; dabei seien die Schäden noch längst nicht im ganzen Land erfasst.

Auch Teile der Hauptstadt Port-au-Prince wurden überflutet. Im Slum Cité Soleil seien die Abwasserkanäle übergelaufen und viele behelfsmäßige Hütten weggespült worden, berichtete der Leiter der Malteser in der Region, Ravi Tripptrap.

Caterina Becorpi vom Deutschen Roten Kreuz in Haiti sagte: "Zwischen Port-au-Prince und den Departments im Süden stürzte die wichtigste Brücke ein, zahlreiche Häuser und Felder wurden zerstört." Die USA schickten Militärhubschrauber und andere Hilfsleistungen in den Inselstaat.

In Kuba hatte der Sturm bereits für schreckliche Zerstörung gesorgt.
In Kuba hatte der Sturm bereits für schreckliche Zerstörung gesorgt.

Fotos: Imago, DPA

Mann beschwert sich über Migranten, dann entdeckt die Polizei bei ihm das
Neu
Thai-Boxer hat nach heftigem Kampf Mega-Delle auf der Stirn
Neu
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
3.148
Anzeige
"Sie tun mir weh!": Oma (93) wird brutal festgenommen, weil sie ihre Miete nicht bezahlen kann
Neu
So viele Terror-Anschläge wurden von deutschen Ermittlern verhindert
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
99.155
Anzeige
Lässt sich Melanie Müller Botox spritzen, weil Ehemann Mike es verlangt?
Neu
Geflohener Mörder weiter auf der Flucht
Neu
Verdächtige Geräusche aus Paket: Postfiliale evakuiert!
Neu
Unfassbar! Mann tötet seine Frau, enthauptet sie und legt Kopf in Kühltruhe
Neu
Mindestens sechs Menschen sterben bei Horror-Massencrash
Neu
Autofahrer entsetzt: Paar vögelt wild auf dem Gehweg
3.427
Harald Juhnkes Leben wird verfilmt
239
Polizeistation von Waschbär überfallen
1.333
Tödlicher Flugzeugabsturz: Warum mussten die drei Männer sterben?
1.232
Die Polizei kam nachts um drei: Heftige Kritik an Abschiebung von Familie
1.927
"Meine große Liebe": Ohne diese Sache kann Ex-GZSZ-Star Isabell Horn nicht leben
686
Nach Todes-Schock! Zehnjährige gewinnt "Supertalent"-Finale
23.096
War Amri für Geheimdienste ein außer Kontrolle geratener Lockvogel?
935
Schwester von Präsident stirbt bei Hubschrauber-Absturz
3.302
Passagierschiff reißt Teil von Eisenbahnbrücke ab
2.778
Rätselhafte Todesfälle! Mehrere Babys sterben auf Intensivstation
11.088
Auswahl, Pflege und Sicherheit: Die besten Tipps für Euren Weihnachtsbaum
477
Vom Escort zum Dschungel: Tatjana Gesell macht Schock-Geständnis
2.635
The Voice: Diese Superstars treten beim Finale auf
3.682
Mammut-Skelett für unglaubliche Summe versteigert!
585
Morddrohungen gegen "Deutschlands Neue Patrioten"
3.505
Für Saubermann-Image: Stasi vertuschte Kindesmissbrauch
1.556
Thüringer SPD-Parteitag votiert gegen Große Koalition
184
Wieder blond! Das ist die Neue im Dresdner Tatort
5.096
Liebes-Comeback? Das sagt Denise Temlitz über Leonard Freier
2.308
Achtung: Hinter Echtpelz auf dem Weihnachtsmarkt steckt meist Tierquälerei!
246
Verdächtiges Gepäckstück! 150 Fahrgäste müssen Zug verlassen
1.786
Erfurter Siemens-Werk: Sterben auf Raten befürchtet
996
Grausam! Tierquäler steckt Hund in Eisfach
39.591
Reizgas-Attacke zwischen Shampoo, Zahnpasta und Taschentüchern
304
Späti-Killer sollte längst abgeschoben werden
3.987
Mann tot aufgefunden! Polizei geht von Tötung aus
6.302
Hier gibt's Cannabis bald auf Rezept
1.398
Warum demonstrieren so viele Menschen vor dem Hauptbahnhof?
3.762
Not-OP mit Zange! Kranich schluckte Schrauben
859
So lief die Jerusalem-Demo in Frankfurt
552
Teenager liefert sich mit mit gestohlenem Mietwagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
231
Schwerer Sturz! Skispringerin bleibt regungslos liegen
33.032
30. Geburtstag: War Aaron Carter bereit, zu sterben?
9.866
Gefährliche Augengrippe in Deutschland!
13.555
Schon gewusst? Er steckt hinter der Stimme bei "Shopping Queen"
15.497
Immer mehr radikalisieren sich: Geheimdienst warnt vor Terror-Frauen
2.938
Mike Tyson als Vorbild? Mann beißt Fahrgast ins Ohr!
803
Heiße Bachelor-Babes zeigen sich knapp bekleidet
2.465
Astronautin-Kandidatin wollte schon als Kind ins All
117
Berühmt für Flucht aus Auschwitz: Holocaust-Überlebender gestorben
3.814
Schock! Todes-Nachricht vor dem großen "Supertalent"-Finale
81.423
Polizist schießt aus Versehen mit Maschinenpistole auf Weihnachtsmarkt
11.339
Mann stürzt von Dach und stirbt an Verletzungen
3.817