Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt

Kansas (USA) - Eine Familie aus Kansas musste einen absoluten Horror-Morgen durchleben! Während sich die Eltern noch über die neu angeschaffte Waschmaschine freute, wurde die fast zu tödlichen Falle für ihr jüngstes Kind.

Die kleine Kloe war in dieser Waschmaschine eingeschlossen.
Die kleine Kloe war in dieser Waschmaschine eingeschlossen.  © facebook/lindsey mclver

Nur einen Tag vorher hatten sich Lindsey McIver und ihr Mann den neuen Frontlader zugelegt. Den ganzen Abend hatten sie anschließend damit verbracht, das neue Gerät einzurichten - leider im Beisein ihrer Kinder.

Denn die wurden durch die Aktion wahrscheinlich gerade sehr neugierig, was denn da für ein Kasten im Hauswirtschaftsraum steht. Und diese Neugier wurde für sie zum Verhängnis.

"Am frühen Dienstagmorgen wurden wir von unserem vierjährigen Sohn geweckt, der so sehr weinte, dass er kaum sprechen konnte", schreibt Mutter Lindsey auf Facebook.

Die Eltern brauchten eine Weile, bis sie realisierten, was er ihnen mit den Wörtern "Kloe", "drinnen" und "Waschmaschine" sagen wollten.

Sofort stürzten sie nach unten und entdeckten die Dreijährige in der luftdichten Waschmaschine gefangen. "Sie begann sich zu drehen und füllte sich mit Wasser", erklärt Lindsey schockiert. "Sie schrie, aber du konntest sie nicht hören."

Schnell stoppten die Eltern die Maschine, öffneten die Tür und zogen das kleine Mädchen heraus. "Abgesehen von ein paar kleinen Beulen auf dem Kopf und nasser Kleidung geht es ihr gut."

Jetzt wollen Lindsey und ihr Mann alle anderen Eltern vor den Gefahren so einer Waschmaschine warnen: Man sollte unbedingt die Kindersicherung einschalten!

Titelfoto: facebook/lindsey mclver


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0