Scheiß Situation: Frau steckt mehrere Tage in Klärgrube fest

USA - Dieser Unfall ist gerade nochmal gut gegangen. Eine Frau harrte jetzt mehrere Tage in einer Klärgrube aus.

Rettungskräfte befreiten die Frau aus der Klärgrube.
Rettungskräfte befreiten die Frau aus der Klärgrube.  © Screenshot/Facebook/Clackamas Fire

Dass sie gerettet werden konnte, hat die Frau, die nicht namentlich genannt werden will, ihrer Tochter zu verdanken. Sie machte sich Sorgen, weil sie über das Wochenende nichts von ihrer Mutter hörte, die in einer ländlichen Gegend nahe Portland im US-Bundesstaat Oregon wohnt.

Die Frau fiel zuvor in die Klärgrube und verbrachte mehrere Tage in dem Abwasser. Zuvor soll sie an dem Faulbecken Wartungsarbeiten durchgeführt haben.

"Es ist auf jeden Fall eine gruselige Situation, vor allem, wenn man auf dem Boden einer Klärgrube sitzt und man weiß, dass niemand kommt, um dich zu retten", so Nick Wettlaufer, ein Sanitäter zu "KATU".

Denn die Frau lebte alleine auf dem Grundstück, weit und breit keine Nachbarn. Als die Tochter sich schließlich auf die Suche nach ihrer Mutter machte, wurde sie fündig. Sie alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Diese konnten die Dame schließlich hochziehen und aus ihrer misslichen Lage befreien. Äußerlich hatte sie keine Verletzungen, dennoch wurde sie wegen des fehlenden Sauerstoffs und möglichen Infektionen zur Sicherheit in ein Krankenhaus geflogen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Clackamas Fire


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0