Fahrer schmeißt Lesben aus dem Taxi, weil sie sich küssen

New York - Zwei Frauen wurden in New York vom Chauffeur eines Uber-Wagens aus dem Auto geworfen, weil sie wagten, sich im Taxi zu küssen. Bei CNN berichten Alex Iovine (26) und Emma Pichl (24), was in der Nacht passierte.

Das Taxi-Unternehmen Uber hat klare Richtlinien bei der Beförderung von Fahrgästen.
Das Taxi-Unternehmen Uber hat klare Richtlinien bei der Beförderung von Fahrgästen.  © dpa (Symbolbild)

Das Paar, das bereits seit zwei Jahren zusammen ist, ließ sich am Samstag von einem Geburtstag im New Yorker Stadtteil Manhattan nach Hause kutschieren, entschied sich dafür, ein Taxi des Lieferdiensts Uber zu nutzen.

Weil sie sich küssten, wurden die Ladys auf der Heimfahrt aus dem Auto geworfen.

Dafür hat Alex Iovine kein Verständnis. "Der mittlere Platz war frei. Wir hatten nur eine Unterhaltung während der Fahrt und irgendwann haben wir uns in die Mitte gelehnt und geküsst", sagte die 26-Jährige gegenüber CNN.

Das lesbische Pärchen betonte extra noch einmal, dass man keineswegs im Auto rumgemacht hätte, sondern es bei einem gewöhnlichen und harmlosen Kuss geblieben wäre.

Für Taxi-Fahrer Ahmad el Boutari, war das bereits zu viel des Guten. Er berief sich dabei auf die Uber-Richtlinien, die besagen, dass Mitfahrer im Auto weder miteinander flirten noch sonstiges sexuelles Verhalten an den Tag legen sollen.

"Küssen ist nicht illegal", betonte das Paar jedoch auf Mediennachfrage. Der Uber-Chauffeur hielt dagegen, dass er sich bei den beiden Fahrgästen von Beginn an unwohl gefühlt hätte, da die jungen Frauen laut Videos per Handy abgespielt hätten und eine von ihnen die Füße auf den Sitz gelegt hätte.

Dennoch wurde gegen El Boutari, der bei der Unternehmens-App zuvor zahlreiche positive Sterne-Bewertungen erhielt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

"Uber toleriert keine Form der Diskriminierung", stellte ein Sprecher der Firma klar.

Alex Iovine (26, li.) und Emma Pichl (24, rechts) wurden von Taxi-Chauffeur Ahmad El Boutari aus dem Fahrzeug befördert.
Alex Iovine (26, li.) und Emma Pichl (24, rechts) wurden von Taxi-Chauffeur Ahmad El Boutari aus dem Fahrzeug befördert.  © Facebook Screenshot Alex Iovine

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0