Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

Der kleine Alligator musste das Leid über sich ergehen lassen.
Der kleine Alligator musste das Leid über sich ergehen lassen.

USA - Unglaublich, wie sehr zwei Männer einen kleinen Alligator im US-Bundestaat South Carolina misshandelt haben.

Die beiden Männer Joseph (20) und Zachary (21) dachten wohl, sie machen etwas besonders Lustiges. Als sie einen Alligator die Straße überqueren sahen, hielten sie das Tier kurzerhand fest. Einer der beiden drückte dann den Hals des Tieres zusammen, sodass das Maul geöffnet war. Das berichtet "DNR".

Dort kippten die Tierquäler dann eine Büchse Bier hinein. Die ganze Aktion hielten die beiden auf ihren Social Media Kanälen fest. Laut Aussagen von einem der beiden ließen sie das Tier danach wieder frei und beobachteten es, wie es davon schwamm.

Die Behörde für natürliche Ressourcen in South Carolina (SCDNR) wurde auf den makaberen Streich aufmerksam, nachdem User Screenshots der Jungs meldeten.

SCDNR ermittelt nun gegen die beiden. Joseph und Zachary drohen nun eine Strafe von bis zu 300 Dollar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0