Dumm gelaufen: Mann schießt sich mit Knarre in Penis

USA - Ziemlich dumm gelaufen, ist es jetzt für einen 46-jährigen Mann im US-Bundesstaat Indiana. Er schoss sich in den Penis.

Der Mann schon sich selbst in den Penis. (Symbolbild)
Der Mann schon sich selbst in den Penis. (Symbolbild)  © 123RF

Den kuriosen Vorfall veröffentlichte die Polizeibehörde der Stadt Marion jetzt auf Facebook.

Demnach wurden die Beamten schon Ende Februar in ein Krankenhaus gerufen. Dort lag das Opfer Mark Anthony Jones bereits im Notfallraum.

Laut eigenen Angaben lief der 46-Jährige auf einem Fußweg entlang, als er bemerkte, dass seine 9mm Handfeuerwaffe, die er ohne Halterung am Hosenbund trug, verrutschte.

Als er diese wieder gerade rücken wollte, passierte es: Der Mann schoss sich dabei in sein bestes Stück. Die Kugel trat in seinen Penis ein und kam an seinem Hodensack wieder heraus. Die Schmerzen möchten wir uns an dieser Stelle nicht vorstellen.

Nun ermittelt die Polizei, denn Jones besitzt keinen Waffenschein.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0