Was für ein Held! Polizist rettet Kind (1) auf Highway vor dem sicheren Tod

Naperville - Es sind Szenen, bei denen jedem der Atem stockt. Ein kleines Kind rennt mutterseelenallein auf einer viel befahrenen Straße entlang. Jederzeit könnte ein Auto es erfassen. Doch ein mutiger Polizist greift zum Glück ein.

Der kleine Junge spazierte einen Highway entlang und ahnte nicht, dass er sich damit in akute Lebensgefahr begibt.
Der kleine Junge spazierte einen Highway entlang und ahnte nicht, dass er sich damit in akute Lebensgefahr begibt.  © Screenshot Facebook/Daily Mirror

Der Vorfall ereignete sich laut "Daily Mail" auf einem Highway in Naperville, etwas außerhalb von Chicago. Die Dashcam des Polizeiwagens, der zufällig dort unterwegs war, zeichnete alles auf.

Sergeant Anthony Mannino sah das Kind auf der Straße herumirren und zögerte nicht lange: Er stoppte sein Auto, stieg aus und rannte dem kleinen Jungen hinterher, um ihn aus der Gefahrenzone zu bringen. Dabei riskierte der Polizist selbst sein Leben, denn der Verkehr rollte weiter.

Doch zum Glück kamen sowohl das Kind als auch der Beamte mit einem Schrecken davon. Bei dem Kind soll es sich um einen einjährigen Jungen handeln, der aus noch unbekannten Gründen von seiner Mutter getrennt war und ganz allein durch die Gegend lief.

Sergeant Mannino wurde nach seinem heldenhaften Kollegen von Medien und Kollegen gefeiert. "Gut gemacht, Sergeant", gratulierte sein Revier.

"Zum Glück wurde niemand verletzt und wir führen das auf Sergeant Manninos Beobachtung und schnelle Reaktion zurück, während er auf Patrouille war. Er stellte den Streifenwagen und sich zwischen das Kind und den Verkehr."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0