Als diese Frau ihr Baby zum ersten Mal sieht, erlebt sie eine riesige Überraschung

North Carolina - Nancy Ray (32) ist glückliche Mutter von zwei gesunden Mädchen. Als Baby Nummer drei unterwegs war, freute sich die Amerikanerin auf eine weitere Tochter, doch dann kam alles ganz anders.

Eine amerikanische Bloggerin freute sich auf ihre dritte Tochter, doch es kam anders. (Symbolbild)
Eine amerikanische Bloggerin freute sich auf ihre dritte Tochter, doch es kam anders. (Symbolbild)  © 123RF

Nancy ist bereits Mutter von Milly (3) und Lyndon (1), als die 32-Jährige im April 2018 erfuhr, dass sie ihr drittes Kind erwartet. Nach zwei Mädchen war es für die Bloggerin und ihren Mann Will keine große Überraschung, als bei einem Ultraschall im Juni festgestellt wurde, dass es wieder ein Mädchen wird.

In dem festen Glauben wieder eine Tochter zu bekommen, fuhr Nancy am 13. Dezember ins Krankenhaus. Und dann ging alles ganz schnell. Auf Instagram schildert die junge Mutter den Tag: "I drive to the birth center with intense contractions with my mom at 11am and meet my hubby there" ("Ich bin mit meiner Mutter gegen 11 Uhr mit starken Wehen ins Krankenhaus gefahren und dort traf ich meinen Mann.")

Nur zwei Stunden später war der Nachwuchs auch schon da und dann passierte das Unfassbare. Nach einem ersten Blick auf ihr Baby fragte Nancy geschickt "WHAT IS THAT?!? Is this a boy baby!!?" (Was ist das? Ist das ein Junge?"). Und es war wirklich ein kleiner Junge, den die 32-Jährige da im Arm hielt. Ihren Ehemann haute die Nachricht wortwörtlich um, wie Nancy berichtet "My husband quickly lifted his leg to check and then proceeded to literally fall on the floor." ("Mein Mann hat sein Beinchen angehoben um nachzusehen und dann ist er in Ohnmacht gefallen.")

Fotografin hält Moment nach der Geburt fest

Eine Fotografin hielt den Moment, in dem die Eltern erfahren haben, dass sie kein Mädchen sondern einen Jungen bekommen haben, fest. Nancy liegt mit weit aufgerissenen Augen und offenem Mund im Bett. Auf ihrem Brustkorb liegt ihr neugeborener Sohn und ihr Mann beugt sich über den kleinen Jungen. Wie Nancy selber schreibt, ist das ihr Lieblingsfoto für alle Zeit.

Ärzte können über zwei Wege feststellen, welches Geschlecht ein ungeborenes Kind hat: Mit einem Ultraschall, ab der 13. Schwangerschaftswoche oder mit einem Bluttest, wobei nur der Test eine wirklich hundertprozentige Sicherheit geben kann.

Der Fall von Nancy ist das beste Beispiel dafür, wie man sich bei einem Ultraschall irren kann. Inzwischen genießt die kleine Familie ihre Zeit zu fünft und auch Milly und Lyndon scheinen sich an ihren kleinen Bruder, der auf den Namen Beaufort hört, gewöhnt zu haben. Auf Instagram und in ihrem Blog zeigt Nancy jede Menge Fotos von ihrer glücklichen kleinen Familie.

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0