Mädchen (4) spielt mit nackten Füßen im Schnee: Polizei macht grausame Entdeckung

Ihr Mutter war weit und breit nicht zu sehen (Symbolbild).
Ihr Mutter war weit und breit nicht zu sehen (Symbolbild).  © Rogelio V. Solis/AP/dpa

Ogden (Utah) - Marcus King aus Ogden in Utah traute seinen Augen nicht, als er bei seinem Spaziergang auf ein kleines Mädchen (4) traf. Die Kleine saß mit nackten Füßen im Schnee und spielte dort friedlich.

Besorgt nahm King das Kind mit zum Gemeindezentrum, wo das Mädchen den Betreuern etwas erzählte, das schlimmste Befürchtungen erahnen ließ.

Sie sagte demnach, dass ihre Mutter zu Hause auf dem Fußboden liegen und schlafen würde. Schnell bestätigten sich die Befürchtungen und herbeigerufene Polizeibeamte fanden die tote Mutter (41) in der Wohnung der Kleinen.

Ungefähr 24 Stunden soll die Vierjährige bei ihrer Mutter gesessen und darauf gewartet haben, dass sie wieder aufsteht. Dann sei sie viel zu leicht bekleidet rausgegangen, um zu spielen.

Zum Glück kam dann Marcus King vorbei und verhinderte schlimmeres, wie der "Mirror" an Neujahr berichtet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0