"Gottverdammte Sünder"! 11-Jährige macht ihrer Schwester nach lautstarkem Sex klare Ansage

Mit solchen und ähnlichen Notizzetteln bestückte eine 11-Jährige die Wohnung.
Mit solchen und ähnlichen Notizzetteln bestückte eine 11-Jährige die Wohnung.

USA - Ein junges Paar aus den Staaten gab sich ungeniert den persönlichen Gelüsten hin und vergnügte sich lautstark beim Geschlechtsverkehr. Dafür verpasste ein gerade mal 11 Jahre altes Mädchen dem Pärchen anschließend die Quittung.

Nach dem Ende des Techtelmechtels verließen die Liebestollen kurz die Wohnung, fanden jedoch hinterher zahlreiche Notizzettel in den Räumlichkeiten vor, mit denen auf die wilde Vögelei Bezug genommen wurde.

"Ihr seid gottverdammte Sünder", "einfach eklig", "Treibt es woanders" und Ähnliches stand auf kleinen Blättern Papier, die die 11-Jährige in Büchern, an der Wand und praktisch überall sonstwo platziert hatte.

Die gesamten Kritzeleien veröffentliche Twitter-Userin @Salsa Water in den sozialen Netzwerken und klärte den Sachverhalt gleichzeitig auf.

"... meine Schwester und ich sind uns sehr nah, und jeder der uns kennt, weiß, dass sie das ironisch meint. Sie schreibt mir ironischerweise Flüche und teilt mir mit, dass ich eine Sünderin bin. Sorry, aber Kinder sind irgendwie schlauer als alle", macht die junge Frau unbekannten Alters klar, dass es sich hier eher um einen scherzhaften Prank als um eine gemeine Rache für die lauten Geräusche beim Sex handelt.