Schreckliche Peinigung: 14-Jährige musste über zwei Jahre mit 1000 Männern schlafen

Die Preise für den sexuellen Dienst wurden am Telefon ausgemacht. Das Mädchen machte schreckliches durch.
Die Preise für den sexuellen Dienst wurden am Telefon ausgemacht. Das Mädchen machte schreckliches durch.  © DPA

Philadelphia - Eine heute 17-Jährige soll in einem Motel in den USA über zwei Jahre als Zwangs-Prostituierte festgehalten worden sein.

Das berichtet unter anderem "CBS Philly" und "Philly.com". Demnach soll das Mädchen im Alter von 14 Jahren über zwei Jahre lang mit 1000 Männern im Motel „Roosevelt Inn“ in Philadelphia geschlafen haben.

Die Peiniger sollen dabei teilweise bis zu vier Mal älter gewesen sein.

Jetzt geht das Mädchen gerichtlich gegen die Unterkunft vor und fordert 50.000 Dollar Entschädigung. Denn: Das „Roosevelt Inn“ soll von den Vergewaltigern gewusst und mit ihnen zusammen gehandelt haben, um regelmäßig Profite zu erhalten.

„Man muss blind, taub und stumm sein, um nicht zu merken, dass über 100 Männer innerhalb weniger Tage auftauchen.“, sagt Anwalt Tom Kline gegenüber "CBS Philly". Der 72-jährige Motel-Manager Yagna Patel beteuert allerdings, dass er von all dem keine Ahnung gehabt habe und sagte: „Ich war immer im Büro.“

Für die damals 14-Jährige wurde "Online-Werbung" betrieben. Der Preis für die sexuellen Dienste soll telefonisch ausgemacht worden sein.

Das Mädchen versucht trotz der schrecklichen Ereignisse zurück ins Leben zu finden. Ihr Anwalt, Nadeem Bezar, sagte allerdings in einem Interview: "Sie ist am Ende."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0