Herzversagen! "Supertalent"-Gewinner stirbt mit nur 42 Jahren

Sikeston - Seine Fans stehen unter Schock: Neal E. Boyd, Gewinner der amerikanischen Ausgabe von "Das Supertalent", ist tot. Der Sänger wurde nur 42 Jahre alt.

Neal E. Boyd gewann 2008 beim amerikanischen "Supertalent". Nun ist der Sänger an Herzversagen gestorben.
Neal E. Boyd gewann 2008 beim amerikanischen "Supertalent". Nun ist der Sänger an Herzversagen gestorben.  © Screenshot Facebook/Neil E. Boyd

Einem Bericht des Promi-Portals "TMZ" zufolge starb Boyd bereits am Sonntagabend im Haus seiner Mutter in Sikeston (Missouri). Das Herz des 42-Jährigen soll einfach aufgehört haben zu schlagen.

Boyd hatte im Jahr 2008 bei "America's Got Talent" mit seinem Operngesang begeistert und sich den Titel gesichert. Daraufhin nahm er das Album "The American Dream" auf. Der ganz große Erfolg blieb allerdings aus.

Wie "TMZ" weiter schreibt, habe Boyd bereits in der Vergangenheit unter Herzproblemen gelitten, die wahrscheinlich auf sein starkes Übergewicht zurückzuführen waren. Auch seine Nieren und Leber hätten nicht mehr richtig funktioniert.

Auf Instagram nahmen die "Supertalent"-Macher Abschied: "Wir sind sehr traurig darüber, dass eined unserer 'America’s Got Talent'-Familienmitglieder, Neal Boyd, gestorben ist. Unsere Herzen sind während dieser schwierigen Zeit bei Neals Liebsten."

Anfang 2017 hatte sich Boyd erst von einem schweren Autounfall erholen müssen. Er war am Steuer seines Wagens bewusstlos geworden. Er und seine Mutter, die auch im Auto saß, erlitten schwere Verletzungen.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Neil E. Boyd


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0