Wegen Jamaika-Krise: Wird in Deutschland der Notstand ausgerufen?

Top

Asylbewerber werden mehrere Vergewaltigungen vorgeworfen

Top

Frau im Kaufrausch hat diese Botschaft an Rossmann

Top

Weitere Mängel am Chaos-Flughafen BER bekannt geworden

Neu
12.272

Vergeltung für Giftgas-Einsatz: USA greifen Syrien an

In Syrien droht die Lage zu eskalieren. Wenige Tage nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff lässt US-Präsident Trump Raketen auf einen Flughafen der syrischen Armee abschießen.
Eine Tomahawk-Rakete wird vom Zerstörer USS Porter abgefeuert. Insgesamt starteten 59 Geschosse von dem Schiff.
Eine Tomahawk-Rakete wird vom Zerstörer USS Porter abgefeuert. Insgesamt starteten 59 Geschosse von dem Schiff.

Washington/Damaskus – Als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff haben die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien attackiert. Nach Angaben des Pentagons wurden 59 Raketen des Typs Tomahawk abgeschossen. US-Präsident Donald Trump sagte am späten Donnerstagabend (Ortszeit), er habe den Luftschlag angeordnet.

Bei dem Angriff hat es nach offiziellen syrischen Angaben Tote und Verletzte gegeben. Die Zahl der Opfer sei noch unklar, erklärte der Gouverneur der Provinz Homs, Talal Barasi, am Freitagmorgen. Die Feuerwehr und Rettungshelfer seien im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen und die Opfer zu bergen.

Aus syrischen Militärkreisen hieß es, zwei Start- und Landebahnen seien zerstört worden. Auch Treibstofflager seien getroffen worden.

Trump sprach von einem Akt der Verteidigung nationaler Sicherheitsinteressen. Mit einem Giftgasangriff vor wenigen Tagen, bei dem zahlreiche Menschen getötet wurden, habe Syrien seine internationalen Verpflichtungen und UN-Resolutionen verletzt.

Von dem nun ins Visier genommenen Flugplatz sei vor wenigen Tagen ein Angriff mit Giftgas auf die von Rebellen kontrollierte Stadt Chan Scheichun ausgegangen, sagte Trump am Rande eines Treffens mit Chinas Staatschef Xi Jinping in Florida. Diese Attacke sei ein "barbarischer Akt" gewesen.

"Ich rufe heute alle zivilisierten Nationen auf, sich uns anzuschließen", sagte Trump. Das Blutvergießen in Syrien müsse beendet werden. Bei dem mutmaßlichen Giftgasangriff kamen Aktivisten zufolge mehr als 80 Menschen ums Leben. Der syrische Staatschef Baschar al-Assad hatte die Verantwortung für den Angriff zurückgewiesen. Trump hatte Assad bereits am Mittwoch gedroht und auch schon militärische Schritte angedeutet.

Ein Pentagon-Sprecher bekräftigte, die USA würden den Einsatz chemischer Waffen nicht tolerieren. Die Raketen wurden von Kriegsschiffen im Mittelmeer abgefeuert.

Die undatierte Luftaufnahme zeigt das al-Shayrat Flugfeld in Syrien (l) und die Stadt Sha'irat (Shayrat), rechts neben dem Flugfeld vor dem Luftschlag.
Die undatierte Luftaufnahme zeigt das al-Shayrat Flugfeld in Syrien (l) und die Stadt Sha'irat (Shayrat), rechts neben dem Flugfeld vor dem Luftschlag.

Aus Moskau gab es zunächst keine Reaktion auf den US-Angriff. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums sagte, die USA hätten Russland vorab über den Angriff informiert. Außenminister Rex Tillerson verwies unabhängig davon darauf, dass es vor der Operation keine Absprache oder Koordinierung mit Moskau gegeben habe.

Beim Angriff der USA auf den syrischen Flugplatz hat es nach offiziellen Angaben aus Damaskus "Verluste" gegeben. Genauere Angaben machte die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Freitagmorgen (Ortszeit) zunächst nicht. Aus der syrischen Armee hieß es, die USA hätten den Flugplatz Al-Schairat nahe der Stadt Homs in Zentralsyrien mit Dutzenden Tomahawk-Raketen beschossen. Der Angriff habe den Flugplatz schwer beschädigt. Die syrische Opposition lobte den US-Angriff auf den Flugplatz als "sehr wichtige Reaktion".

US-Präsident Trump und Außenminister Rex Tillerson hatten nur Stunden zuvor den Druck auf die Regierung Assads erhöht. Trump sagte mit Blick auf Assad: "Ich denke, er ist der, der die Dinge verantwortet. Und ich denke, es sollte etwas passieren." Die USA wollten eine internationale Koalition schmieden, um Assad abzulösen, sagte Tillerson.

Der UN-Sicherheitsrat hatte sich zuvor bei einer Sondersitzung in New York erneut nicht auf eine neue Syrien-Resolution verständigen können. Russland warnte die USA vor "negativen Konsequenzen" bei einem militärischen Eingreifen.

"Alle Verantwortung bei einer militärischen Aktion liegt auf den Schultern von denen, die diese fragwürdige und tragische Unternehmung beginnen", sagte der stellvertretende russische UN-Botschafter Wladimir Safronkow vor Journalisten im UN-Hauptquartier in New York.

Die US-Regierung hatte bereits eine Kehrtwende in der Syrien-Politik vollzogen. Tillerson hatte vor einer Woche bei einem Besuch in der Türkei gesagt, das Schicksal Assads werde vom syrischen Volk entschieden. Das war eine Abkehr von der Linie der Vorgängerregierung, die dem Machthaber in Damaskus die Hauptverantwortung für den blutigen Konflikt in dem Bürgerkriegsland zuschob und auf seinen Sturz hinarbeitete.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte scharf auf den mutmaßlichen Giftgasangriff reagiert. Es spreche leider manches dafür, dass der Angriff von Assads Regierung ausgegangen sei, "auch dann die anschließende Bombardierung des Krankenhauses, wo die Opfer versorgt wurden".

US-Präsident Donald Trump hatte den Luftschlag als Reaktion auf den Giftgaseinsatz in Syrien angeordnet.
US-Präsident Donald Trump hatte den Luftschlag als Reaktion auf den Giftgaseinsatz in Syrien angeordnet.

Fotos: DPA

14-Jähriger sticht Mann nieder und macht eiskalte Aussage bei der Polizei

Neu

Meint er das ernst? Jens Büchner postet Nacktfoto

Neu

Gerade noch gerettet: Baby auf Flüchtlings-Schlauchboot geboren

Neu

Blutige Selbstjustiz? 49-Jährige sticht Bekannten nieder

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

89.847
Anzeige

Geldstrafe für Muslim, weil er nicht für Richterin aufstehen wollte

Neu

Kurios: Trainer erfährt aus der Zeitung, dass er gefeuert wurde

Neu

Spurlos verschwunden: Hundertschaft auf Suche nach Tim (14)

Neu

CDU-Politiker fordert Solidarität mit AfD-Höcke

Neu

GZSZ-Biest kehrt zurück: Katrin Flemming fährt bald wieder die Krallen aus

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

87.674
Anzeige

Von Ruhestand keine Spur: Ex-Motorsportchef Haug wird 65

Neu

In dieses Café solltet Ihr niemals in Jogginghosen kommen

Neu

Brutaler Raubmord: Polen will Haupttäter nicht ausliefern

Neu

Frau kauft iPhone-Schnäppchen und erlebt böse Überraschung

Neu

PKK-Anhänger stürmen Uni, dann fließt Blut

Neu

"Hey Schnuffi", Til Schweiger gewinnt Facebook-Prozess

Neu

Gewerkschaft will Amazon die Rabatt-Schlacht vermiesen

Neu

Hübsche Blondine will Selfie machen und stürzt in den Tod

2.219

Schulschwänzer muss in den Knast

512

Mehrere Amazon-Transporter in Berlin angezündet

243

AfD nimmt bei Siemens-Demo teil, doch die Gewerkschaft lässt sich das nicht gefallen

3.690

Hat Sophia Thomalla schon wieder geheiratet?

1.769

Eine dieser Frauen ist tatsächlich nackt

3.318

So süß! Hier zeigt die schwangere Anna-Maria erstmals ihr Baby

559

Schock-Geständnis: Er ging in den Park, um eine Frau zu vergewaltigen

4.685

18-Jährige bekommt Führerschein und ärgert sich über Wohnort

3.135

Sexuelle Belästigung? Prinz hätte Dornröschen nicht küssen dürfen

2.420

Alkoholverbot in der City! Gibt's hier jetzt keinen Glühwein?

179

"Außergewöhnlich großer Fund": Werkzeugmacher bunkert Waffen im Keller

620

Viele minderjährige Flüchtlinge sind doch schon volljährig

8.176

Kaltblütiger Mord: Mann schneidet Frau Kehle durch

6.064
Update

Wohnung zerstört: Selbstgebastelter Böller explodiert aus dem Nichts

1.088

So süß verkündet dieses Traumpaar seinen Nachwuchs

1.944

Lebensmüder Typ will beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist

1.993

Nach Klau-Tour im Netto: Schnapsdiebin beisst Marktleiter blutig

1.015

Pendler aufgepasst! Bahn testet "leuchtende Bahnsteigkante"

499

Caroline Beil und der ganz normale Wahnsinn mit Baby Ava

1.294

Auto rast unter Laster: Fahrer hat keine Überlebens-Chance

1.796

Kultur statt Kneipentour: Berlin will weg vom Alki-Schmuddel-Image

41

Preiswert oder billig? Katja Krasavice zeigt für 1,29 Euro ihre Nippel

1.842

Beim Tatort-Dreh: Echter Polizei-Einsatz im Skandal-Hochhaus

5.098

Das ist Berlins gemütlichster Weihnachtsmarkt

80

Mann nach Sex plötzlich blind

3.224

RB-Boss Mintzlaff: "Wir werden um unsere Fankultur beneidet!"

1.676

Zweijähriger gestorben: Kinderärzte kommen mit Geldstrafe davon

1.318

Freundin beim Sex verprügelt? Ermittlungen gegen CDU-Politiker

8.563

Lebensgefährte geständig: Kinder lösten Streit zwischen Eltern aus

1.587

Notorische Holocaust-Leugnerin Haverbeck vor nächstem Gericht

2.098

Der Supergau droht: "Horror-Haus"-Prozess kurz vor Eskalation

2.643

Reue oder Krokodilstränen? Filmproduzent vor Gericht eingeknickt

532

Achtung! Diese Kartoffelchips solltet Ihr besser nicht essen

338

Zugestochen und weggerannt! Fahndung nach Messerstecher

5.646

Was für eine Murmel! So rund präsentiert sich Oonagh ihren Fans

4.980