Teenie schießt auf Familie, weil er nicht zur Schule will

(Symbolbild)
(Symbolbild)

Tennessee - Dieser Teenie ist definitiv ein richtiger Morgenmuffel: Weil er keine Lust auf Schule hatte, griff ein Jugendlicher aus dem US-Bundesstaat Tennessee zur Waffe und schoß mehrmals auf seine Verwandschaft.

Nachdem ihn seine Mutter für die Schule weckte, rastete der 16-Jährige komplett aus. Er schnappte sich eine Waffe und ballerte auf verschiedene Familienmitglieder.

Laut der US-Zeitung "The Tennessean" wurde seine 67-jährige Großmutter zweimal getroffen. Auch eine Schwester und ein Neffe wurden Opfer des Schützen. Nur die 42-jährige Mutter blieb unverletzt.

Nach der Tat ergriff der Teenie zunächst die Flucht. Um schlimmeres zu verhindern, evakuierte man kuzfristig sechs Schulen in der Umgebung.

Der 16-Jährige wurde in der Nähe seiner Wohnung gestellt.

Ihm droht eine Anklage wegen versuchten Mordes in vier Fällen.

Foto: imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0