Typ bestellt im Restaurant Tisch für zwei Personen, obwohl er ganz alleine ist: Der Grund ist dreist

USA - Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Liebe. Denn Valentinstag sorgte wieder für zahlreiche Liebesbekundungen und liebevolle Gesten.

Stephen war nur gekommen, um aus Mitleid ein Steak umsonst abzustauben.
Stephen war nur gekommen, um aus Mitleid ein Steak umsonst abzustauben.  © Screenshot/Twitter/baconflavoring

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Maryland, der den Tag anscheinend ohne Freundin auskommen musste, ließ sich eine ganz besondere Aktion einfallen. Er reservierte einen Tisch für zwei Personen im "Outback Steakhouse". Doch er hatte nie vor, mit einer zweiten Person dort aufzutauchen.

Vielmehr wollte er durch Mitleid sein Essen gratis abstauben. Den Verlauf des Abends hielt er auf Twitter fest.

Die Fassade des perfekten Valentinstags-Dates hielt Stephen Bosner aufrecht. Auf die Aussage einer Kellnerin, dass er noch zehn Minuten auf seinen reservierten Tisch warten müsse, antwortete er: "Das ist ok, das passt schon - Sie meinte, sie kommt sowieso etwas später." Mit "Sie" war sein imaginäres Date gemeint.

Schick im schwarzen Anzug und Hemd konnte er sich schließlich auf seinen Platz setzen. Für sich bestellte er zunächst einen Cocktail, für seine "Begleitung" sollte es ein Chardonnay sein.

"Ich habe vorgetäuscht, eine Sprachnachricht zu hinterlassen: 'Ich bin her, sag Bescheid, wenn du unterwegs bist', als der Kellner vorbeikam", schrieb er weiter auf Twitter, um die Mitarbeiter des Restaurants weiter im Glauben zu lassen, er warte noch immer auf seine Verabredung.

Er ließ tatsächlich alle so aussehen, als wäre er verabredet.
Er ließ tatsächlich alle so aussehen, als wäre er verabredet.  © Screenshot/Twitter/baconflavoring

Das erste Brot hatte er mittlerweile schon alleine verzehrt, als die Bedienung das zweite Stück brachte. Noch immer saß er ganz allein und "wartete". Nach einer Stunde bemerkte Stephen, dass die Küche in 15 Minuten schließen würde. Mittlerweile trank er auch den Wein seiner imaginären Begleitung aus und bestellte für sich ein Steak sowie Mac and Cheese für sein "Date".

Andere Gäste bemerkten den Gast mittlerweile und schauten ihn auch bemitleidenswert an. Als das Essen dann endlich serviert wurde, wartete er immer noch. "Ich habe angefangen zu weinen", twitterte Stephen zwischenzeitlich.

Und tatsächlich: Ein Paar an der Bar erbarmte sich offenbar und zahlte die Steak-Rechnung für den augenscheinlich sitzen gelassenen Mann. "Die Mission? ERFOLGREICH", schrieb er dazu.

Ein bisschen hatte er dann aber offenbar doch ein schlechtes Gewissen, denn der Amerikaner entschied sich schließlich 50 Dollar für eine Organisation zu spenden, die sich für Bürgerrechte engagiert. Die Bestätigung der Spende postete er ebenfalls auf Twitter. Das Essen für ihn und seine Begleitung ließ er einpacken, dem Kellner gab er ein Trinkgeld von 20 Dollar mit.

Nachdem das Steakhouse von der Aktion Wind bekommen hatte, meldete es sich bei Twitter: "Wie wäre es, wenn du ein richtiges Date mitbringst und wir zahlen?"

Die Aktion kommt bei den Usern verschieden an. Während einige die Idee und auch die Reaktion des Restaurants witzig finden, meinen andere, dass sein Verhalten einfach nur dreist ist, vor allem auch, weil ein fremdes Pärchen schließlich für das Steak aufgekommen ist.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/baconflavoring


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0