Vier Männer vergehen sich an Mädchen (12) und ermorden es

Uttarkashi (Indien) - Im indischen Uttarkashi sind Proteste bei Einheimischen ausgebrochen, nachdem am Freitag ein Mädchen (12) von vier Männern vergewaltigt und ermordet wurde, berichtet "India Today".

Das Mädchen (†12) hatte keine Chance (Symbolbild).
Das Mädchen (†12) hatte keine Chance (Symbolbild).  © 123RF

Um die Stimmung nicht noch weiter aufzuheizen wurden Internetdienste in der Gegend abgeschaltet. Ein spezielles Untersuchungsteam mit neun Beamten wurde gebildet, um die Gruppenvergewaltigung der Zwölfjährigen zu untersuchen.

"Der Mord an einem Mädchen nach einer Gruppenvergewaltigung in Uttarkashi hat mich erschüttert. Es gibt keinen Platz für solche dämonischen Verbrechen in unserem Land und ich versichere, dass alle Schuldigen... die strengste Strafe nach dem Gesetz erhalten werden", schrieb der Chief Minister des Bundesstaats Uttarakhand, Trivendra Singh Rawat (57), am Samstag auf seiner Twitter-Seite.

Das Mädchen, welches vier Männer am Freitag entführten, wurde am Samstag tot aufgefunden. Die Eltern der Zwöfjährigen sind laut "Times of India" physisch und psychisch schwer angeschlagen.

Chief Minister des Bundesstaats Uttarakhand: Trivendra Singh Rawat (57).
Chief Minister des Bundesstaats Uttarakhand: Trivendra Singh Rawat (57).  © Twitter/Screenshot/Trivendra S Rawat

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0