Hier verbringt Ihr Euren schönsten Valentinstag

Von Uwe Blümel

Dresden - Wer Ärger vermeiden möchte, sollte nicht vergessen: Diesen Sonntag ist Valentinstag - der Tag der Verliebten! Doch diesmal schenkst Du bitte keine Blumen oder Restaurantbesuche. Überrasche Deine Liebste oder Deinen Liebsten doch mal mit einem unvergesslichen Erlebnis - einer kleinen Liebes-Reise ins Glück.

Wohin genau? Wir hätten da ein paar Ideen für Dich. Außerdem erfährst Du, wie Du vor Ort die drei schönsten Worte in der jeweiligen Landessprache sagen: Ich liebe dich!

Heimische Tropen

Entführe Deinen Schatz doch mal in die Tropen, ohne das Land zu verlassen. Auf den Balkonen der Juniorsuiten im Tropical Island an der A13 steht man direkt über dem Wasserfall und blickt auf die Lagunenlandschaft (Übernachtung ab 155 Euro p.P.). Verliebte können sich die ganze Nacht lang im Wasser tummeln.

Paris geht immer

Verschenke Dein Herz im Herzen von Paris, der Stadt der Verliebten. Mit L‘tur geht‘s drei Tage ins idyllische Les Jardins du Marais mit Saunabereich (ab 334 Euro inkl. Flug ab Berlin). Flüstert Euch bei einer Sternenfahrt auf der Seine gegenseitig "Je t’aime" ins Ohr.

Mit der Gondel ins Glück

Auf dem Markusplatz von Venedig turteln nicht nur die Tauben, sondern auch die Verliebten. Was kann schöner sein, als eine private Gondelfahrt (ab 80 Euro) über die Kanäle der Lagunenstadt - umrahmt von Liebesliedern, die vom Gondoliere gesungen werden. Nur Prosecco ist auf den Booten verboten.

Ewiges Rom

In Italien hängen Paare als Liebesbeweis Vorhängeschlösser mit ihren eingravierten Initialen an Brücken - so wie hier an die Milvische Brücke in Rom, wo man immer auf küssende Pärchen trifft. Macht es ihnen nach schwört Euch in der ewigen Stadt ewige Liebe!

Verona

In Verona schmachtete sich das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur an: Romeo und Julia. Wandel auf den Spuren der beiden und halte unter dem Balkon am Haus der Capulets um die Hand deines oder deiner Angebeteten an. Auf italienisch raunzt man sich hier übrigens "Ti amo!" zu.

Kuschel-Paradies

Das Tri-Hotel am Schweizer Wald in Rostock lädt Verliebte zum Kuschel-Weekend (ab 169 Euro p.P.) und in die herzförmige Partner-Badewanne ein. "Wer bis zum 14. Februar bucht, erhält 10 Prozent Rabatt", sagt Reservierungschefin Andrea Thomas (43).

Polen-Stadt mit Herz

In Polen gilt Chelmno (Kulm) als Stadt der Verliebten. Vor dem historischen Rathaus leuchtet ein Herz aus brennenden Kerzen. In der Pfarrkirche wird am Valentinstag eine Reliquie des Heiligen Valentins gezeigt. Hier geht Liebe auch durch den Magen: Chelmno ist für seine herzförmigen Valentinsbrötchen bekannt.

Iglu ganz intim

Heiße Liebe im kalten Iglu - das kannst Du im Schneedorf im österreichischen Ötztal ausprobieren. Eine Nacht für Verliebte und solche, die es noch werden wollen, gibt‘s ab 124 Euro - inklusive Hüttenschlafsäcken, Fackelwanderung, Champagner und mehr.

Schlossromantik

Du willst die Angebetete in einem Schloss überraschen? "Schlossromantik zu zweit" gibt‘s im Schlosshotel Klink (3 Tage ab 219 Euro inkl. 5-Gang-Candlelight-Dinner). Der "Schlossteich" ist die Müritz - Deutschlands größter Binnensee. Wie wär’s mit einer verträumten Bootsfahrt?

Protzpalast

Dass Dein Schatz nicht nur lieb, sondern auch teuer ist, kannst Du mit diesem Geschenk beweisen: Eine Nacht in der 10-Zimmer-Brücken-Suite zwischen den zwei Hoteltürmen im "Atlantis" auf den Bahamas kostet 25.000 Dollar (22 440 Euro).

So feiern die anderen

  • Die Finnen überreichen ihre Valentinsgeschenke anonym. Dann muss man raten, wer "Minä rakastan sinua!" gesagt hat.
  • Was in Indien ansonsten verpönt ist, dürfen Verliebte am Valentinstag zelebrieren: einmal Hand in Hand über die Straßen gehen.
  • In Japan schenkt man sich Schokolade - je mehr und je teurer, desto beliebter die oder der Beschenkte.
  • In Brasilien trifft man sich am "Dias dos Nomerados" traditionell mit allen seinen Liebsten zu einem Festmahl und sagt "Eu te amo!"
  • In den USA ist der Valentinstag ein Trennungsgrund - wenn man ihn vergisst! Deshalb quellen dort wohl auch die Briefkästen voller "I love you!"-Glückwunschkarten über.
  • Die Chinesen müssen mit ihrem "Wo ài ni!" noch etwas warten, feiern erst am 7. Tag des 7. Monats Valentinstag.
  • In Saudi Arabien steht der Tag der Liebenden gleich ganz auf dem Index. Die Religionspolizei "Kommission zur Förderung der Tugend und Verhinderung des Lasters" lässt sogar rote Herzchen aus Schaufensterauslagen entfernen.

Fotos: imago/PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0