Zweijähriges Mädchen haut aus Wohnung ab, der Grund ist erschreckend!

Hamburg - Das hätte böse enden können! Ein zweijähriges Kind ist im Hamburger Stadtteil Lohbrügge aus der Wohnung der Eltern verschwunden.

Die Zweijährige öffnete alleine die Wohnungstür. (Symbolbild)
Die Zweijährige öffnete alleine die Wohnungstür. (Symbolbild)  © 123RF/ Parinya Agsararattananont

Wie die Polizei am Donnerstag auf Twitter mitteilte, war die Mutter des kleinen Mädchens nicht zuhause.

Der Vater hingegen sei da gewesen, hätte das Verschwinden seiner Tochter aber nicht gemerkt - aus einem erschreckenden Grund!

Er war zu bekifft, um mitzubekommen, dass das Kind die Wohnung verlassen habe, erklärte die Polizei in ihrer Mitteilung.

Zum Glück schaffte es die Zweijährige aber nicht weit und wurde von Nachbarn im Treppenhaus gefunden. Sofort verständigten sie die Polizei.

Die angerückten Beamten wollten das kleine Kind zurück zu ihren Eltern bringen und klingelten an der Wohnungstür. Doch erst nach einigen Minuten öffnete der Vater, während die Tochter weinend in den Armen der Beamten nach ihm schrie.

Als der Mann die Tür öffnete, stieg den Einsatzkräften sofort ein Cannabis-Geruch in die Nase. Nach Rücksprache mit der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft durchsuchten sie die Wohnung.

Und siehe da, im Wohnzimmer fanden sie - sogar frei zugänglich für das Mädchen - einen Behälter mit Marihuana, das der Vater zudem auf dem Balkon und in einem Zimmer angebaut hatte.

Die Beamten informierten umgehend das Jugendamt. Ihre Mitteilung versehrten sie abschließend mit den Worten: "Wie kann man so gleichgültig werden, dass einem das eigene Kind egal ist?"

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0