Vater fotografiert seine Tochter: Er ahnt nicht, was wirklich hinter diesem Bild steckt

Claines (England) - Weil seine damals fast zweijährige Tochter auf dem Spielplatz eingenickt war, musste Dave Fletcher (39) diesen niedlichen Moment unbedingt auf einem Bild festhalten. Doch was er nicht wusste: Damals hätte er auf dem Foto bereits erste Anzeichen einer lebensbedrohlichen Krankheit seines Kindes erkennen können.

Izzy ist einfach in der Schaukel eingeschlafen. Plötzliche Müdigkeit kann ein Anzeichen für Leukämie sein.
Izzy ist einfach in der Schaukel eingeschlafen. Plötzliche Müdigkeit kann ein Anzeichen für Leukämie sein.  © Screenshot/Facebook/Expreso Campeche

Eigentlich war es ein ganz normaler Tag: Papa Dave Fletcher ging mit seiner damals 23 Monate alten Tochter Izzy auf einen Spielplatz. Beim Schaukeln bemerkte der 39-Jährige, dass seine Kleine plötzlich eingeschlafen war. Weil er diesen Moment so süß fand, zückte er sofort sein Handy und fotografierte sie.

Dass das plötzliche Einnicken seiner Tochter alles andere als normal war, ahnte der Vater nicht. Als Izzy eines Tages hohes Fieber und einen ungewöhnlichen Ausschlag am Bein bekam, fuhren die Eltern Dave und Vicky (37) ihr Kind ins Royal Hospital nach Worcester. Dort der Schock: Die Ärzte diagnostizierten Leukämie. Schon in der Woche darauf sollte die Chemotherapie beginnen.

"Das kam aus heiterem Himmel. Wir waren beide so schockiert , weil alles so schnell ging", erzählte der 39-Jährige der "Metro". Die Zeit für die Familie war beängstigend, vor fünf Jahren starb bereits ein Verwandter der Familie Fletcher an Leukämie.

Zudem hätten die Eltern die ersten Anzeichen der schrecklichen Krankheit erkennen können. Ärzte sagten ihnen, dass die ständige Müdigkeit ein alarmierendes Signal für Leukämie sein kann.

Auf einem Spielplatz fotografierte der Vater seine Tochter. (Symbolbild)
Auf einem Spielplatz fotografierte der Vater seine Tochter. (Symbolbild)  © 123RF/Symbolbild

Der Vorfall ist nun ein Jahr her. Seitdem muss sich die mittlerweile Dreijährige mehreren Chemotherapien unterziehen und erhält eine spezielle Behandlung, damit der Krebs so schnell nicht wiederkehrt.

Dave Fletcher appelliert nun an alle Eltern, aufmerksam zu sein und ungewöhnliche Verhaltensweisen wie ständige Müdigkeit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

"Es war nur ein Nachmittag am Spielplatz, der alles veränderte", sagte er der "Metro".

"Ich dachte nur, es sei ein niedlicher Moment und habe ein Foto von ihr gemacht. Erst später wurde uns klar, dass dies alles zu den Symptomen gehörte. Was ich festgehalten hatte, waren Anzeichen für etwas Unheimliches."

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Expreso Campeche


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0