Raumanzug, Vaginalgesundheit, Geburtstags-Crash: ZDF-Fernsehgarten im Fremdschäm-Modus! Top
Wer muss zittern? Das sind die Abstiegskandidaten der 2. Liga! Top
"Einfach mal die Fresse halten": Hat der Kölner Polizeipräsident einen Bürgermeister beleidigt? Top
Wer kommt da so sexy aus dem Wasser gelaufen? Neu
Großer Zeltverkauf in Osterholz-Scharmbeck! Artikel bis 66% reduziert 2.822 Anzeige
3.489

Mädchen seit 36 Jahren vermisst: Vatikan lässt Gräber auf deutschem Friedhof öffnen!

"Sucht, wohin der Engel schaut": Graböffnung soll Vatikan-Krimi lösen

Auf einem deutschen Friedhof im Vatikan werden am Donnerstag zwei Gräber geöffnet.

Rom (Italien) - Der deutsche Pilgerfriedhof ist eine kleine quadratische Oase der Ruhe hinter dicken Vatikanmauern. Hier wachsen Zypressen, Palmen schwingen sachte im Wind, Vögel zwitschern. Ansonsten Stille. Vom Touristenrummel am Petersplatz ist kaum etwas zu hören. Als Deutscher kann man normalerweise die päpstliche Schutztruppe der Schweizergarde an den Toren des Vatikans bitten, einen hinein zu lassen. Normalerweise darf man das. Jetzt nicht.

Auf einem deutschen Friedhof im Vatikan werden am Donnerstag zwei Gräber geöffnet, in denen möglicherweise die Gebeine eines vermissten italienischen Mädchens liegen.
Auf einem deutschen Friedhof im Vatikan werden am Donnerstag zwei Gräber geöffnet, in denen möglicherweise die Gebeine eines vermissten italienischen Mädchens liegen.

Am Donnerstag wird der Campo Santo Teutonico zum Schauplatz eines Ereignisses, das einen der mysteriösesten Vermisstenfälle in der Geschichte des Vatikans lösen soll.

Dann sollen zwei Gräber geöffnet werden. Darin könnten möglicherweise die Gebeine des Mädchens Emanuela Orlandi liegen.

Die Tochter eines Vatikan-Hofdieners verschwand vor 36 Jahren - und niemand weiß bis heute, wieso und warum. Weil die Geschehnisse nie aufgeklärt wurde, ranken sich seitdem die wildesten Spekulationen um den Fall.

Es sei ein "langer, schmerzhafter und komplexer Fall", sagte Papstsprecher Alessandro Gisotti zuletzt.

Es war der 22. Juni 1983, als die damals 15 Jahre alte Emanuela nach einer Musikstunde nicht mehr nach Hause kam. Sie war die Tochter eines Dieners von Papst Johannes Paul II. Die Erklärungsversuche waren so zahlreich wie abstrus.

Einmal sollte Emanuela Opfer Krimineller geworden sein, die den Papst-Attentäter Ali Agca freipressen wollten. Dann wieder hieß es, Emanuela sei von Vatikandiplomaten entführt und auf Sexpartys ausgebeutet worden.

Auch die römische Unterwelt kam ins Spiel. Auf der Suche nach Spuren wurde sogar das Grab des Mafiabosses Enrico De Pedis in der Kirche Sant'Apollinare in Rom geöffnet. Ergebnislos. Im Herbst letzten Jahres wurden dann Knochen bei einer vatikanischen Botschaft in Rom entdeckt und untersucht. Wieder Fehlanzeige. Sie stammten nicht von Emanuela, sondern aus der Antike. Vor zwei Jahren veröffentlichte ein italienischer Journalist ein vermutlich gefälschtes Dokument, das nahelegen sollte, dass der Vatikan Emanuela verschwinden lassen wollte.

Um wenige Kriminalfälle ranken sich so viele Spekulationen wie um den Fall Emanuela Orlandi. Die Tochter eines Vatikan-Dieners verschwand vor mehr als 35 Jahren in Rom. Der Kirchenstaat lässt nun zwei Gräber öffnen. Auf einem deutschen Friedhof.
Um wenige Kriminalfälle ranken sich so viele Spekulationen wie um den Fall Emanuela Orlandi. Die Tochter eines Vatikan-Dieners verschwand vor mehr als 35 Jahren in Rom. Der Kirchenstaat lässt nun zwei Gräber öffnen. Auf einem deutschen Friedhof.

Falschmeldungen, falsche Fährten und für die Familie unzählige enttäuschte Hoffnungen: Die Graböffnung auf dem Campo Santo Teutonico soll nun endlich Licht ins Dunkel bringen.

"Es ist ein neues Kapitel", sagte Emanuelas Bruder, Pietro Orlandi, der Deutschen Presse-Agentur. Er ist es, der seit Jahren unermüdlich für die Wahrheit kämpft. "36 Jahre lang gab es im Vatikan keinerlei Kooperation."

Mit der Einwilligung zur Graböffnung habe der Vatikan erstmals eingeräumt, dass es eine "interne Verantwortung" oder Mitwisser im Kirchenstaat gegeben habe oder gebe.

Es habe mehrere Hinweise auf den Pilgerfriedhof gegeben, der zwar hinter Vatikanmauern liegt, aber italienisches Staatsgebiet ist. Hier liegen Geistliche und Fürsten aus dem deutschsprachigen und flämischen Raum begraben. Vor allem auf das Grab mit einem Marmorengel richtet sich das Augenmerk. Dort ist Sophie von Hohenlohe bestattet (gestorben 1836).

Die Familie Orlandi will einen Hinweis bekommen haben: "Sucht, wohin der Engel schaut." In dem zweiten Grab liegt Herzogin Charlotte Friederike zu Mecklenburg, die 1840 gestorben ist. Dass der Vatikan nun auch dieses angrenzende Grab öffnen lässt, bedeutet für Pietro Orlandi, dass die Ermittlungen dieses Mal durchaus gründlich sind.

Er meint, dass es der Willen von Papst Franziskus sei, die Sache aufzuklären. "Ich habe ihn kurz nach seinem Amtsantritt getroffen. Er hat gesagt, Emanuela ist im Himmel."

Pietro Orlandi, der Bruder der vermissten Emanuela Orlandi, hält auf dem Petersplatz seiner auf mysteriöse Weise verschwundenen Schwester in den Händen.
Pietro Orlandi, der Bruder der vermissten Emanuela Orlandi, hält auf dem Petersplatz seiner auf mysteriöse Weise verschwundenen Schwester in den Händen.

Nun also der nächste Schritt in der Familientragödie: Die fraglichen Gräber seien zuletzt 2010 bei einer Renovierung durch Steinmetze geöffnet worden, sagte der Friedhofsleiter Hans-Peter Fischer der Medienplattform Vaticannews.

Der Friedhof habe vor einiger Zeit in die Öffnung der Gräber eingewilligt. Für Fragen, warum ausgerechnet diese Gräber zu öffnen sind und ob es einen Zusammenhang mit den Bestatteten gibt, ist er später nicht erreichbar.

Bei der Graböffnung werden Familienangehörige von Emanuela sowie von den Bestatteten dabei sein. Daneben Kriminaltechniker und Ermittler. Journalisten müssen draußen bleiben.

Die gefundenen Knochen werden auf ihr Alter untersucht, ein DNA-Abgleich soll stattfinden. Erste Informationen könnte es schon nach ein paar Stunden geben, sagte der beauftragte Forensiker Giovanni Arcudi Vaticannews.

"Wir können unterscheiden, ob das ein Knochen ist, der zehn Jahre alt ist, oder einer, der dort schon seit fünfzig oder 150 Jahren liegt. Auch das Geschlecht können wir gleich bestimmen, wenn die Knochengerüste alle gut erhalten sind. Wir können nach der ersten Untersuchung auch gegebenenfalls ausschließen, dass die Skelettreste zu anderen Personen gehören als den beiden dort bestatteten."

Zwar ist auf dem Grab mit der Engelsskulptur zu lesen: "Ruhe in Frieden". Aber zumindest diese Woche wird die Ruhe auf dem deutschen Friedhof nicht so schnell zurückkehren.

Fotos: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa, -/AP/dpa, Serena Cremaschi Insidefoto/Ansa/epa/dpa

Druck auf Maddie McCanns Eltern: Warum lassen sie keine neuen Fotos berechnen? Neu
Frau will vor Scham im Boden versinken, als Mitarbeiter in ihrem Mietwagen das hier findet Neu
MEDIMAX Halberstadt: Rabatte auf Waschmaschinen und gratis Lieferung nach Hause! 3.248 Anzeige
Tragischer Tod auf Deichbrand-Festival: 26-Jährige stirbt Neu
Spektakel in Magdeburg: Rot für Co-Trainer und Fejzic-Schock beim 2:4 Neu
Pferd droht in Sumpf-Tümpel zu ertrinken Neu
Ex-VfB-Präsident hat gelogen! DFL dementiert Dietrich-Aussage Neu
Bachelor-Babe Janine Christin guckt bei Aurelios Penis-Foto genauer hin 1.159
86-Jährige bekommt Angstzustände, nachdem sie beraubt wurde: Zwei Monate später stirbt sie 659
"Schande"! Bale-Berater geht auf Zidane los, kommt es jetzt zur Eskalation? 596
Tochter schneidet ihrer Mutter (†57) den Kopf ab und wirft ihn auf die Straße 5.406
Schülerin (14) wird von Lehrer gedemütigt, als sie ihre Periode bekommt 2.458
Segelflugzeuge stoßen zusammen, Trümmer verfehlen Haus nur knapp 2.557
Randale bei Gladbach-Testspiel: Prügelei mit 40 gegnerischen Fans 378
Frau vor Bahn geschubst und getötet: Erste Details machen sprachlos 8.971
Schwerer Unfall: Polizeiwagen crasht bei Verfolgungsjagd in anderes Auto 502
Kunstrasenverbot bedroht Existenz Tausender Amateur-Vereine im Fußball 1.187
Nach Liebes-Aus bei Jenny Frankhauser: Ging Hakan fremd? 3.138
Mercedes-Fahrer überschlägt sich, befreit sich aus dem Wagen und bricht dann zusammen 3.184
Feuerwehrauto gerät auf Autobahn ins Schlingern und durchbricht Betonplanke 3.662
Vom Unwetter überrascht: Hertha braucht halbe Nacht für Rückreise aus Bochum 496
Mit diesem kölschen Kracher rockt Jürgen Milski den Bierkönig 811
Verlassener Unfallwagen gibt Rätsel auf: Dann erscheinen drei völlig verdreckte Teenager 3.804
Schock an der Ostsee: Sturmwind lässt Kinder mit Luftmatratze aufs Meer treiben 3.172
Handgeschriebener Brief von Peter Maffay rührt Fans zu Tränen 12.958
Baby-Überraschung! Ex-Bachelorette Anna Hofbauer ist schwanger 1.101
Hunde im Sommer scheren oder nicht? Diese Züchterin warnt jetzt alle Besitzer 6.818
Darum beantwortet diese Linken-Politikerin alle Interviewfragen mit "42" 3.029
Liebes-Aus! Jenny Frankhauser ist wieder Single 3.775
Bert Wollersheim knutscht mit einem Mann: Was ist denn hier los?! 1.562
Tödliches Drama im Plattenbau: Mann sticht mit Messer auf Baby ein 23.096 Update
Blitz setzt Dachstuhl in Brand! 2.335
Tödliche Spritztour: Traktor fällt um und begräbt Frau unter sich 9.022
Ex-Köln 50667-Star Janine Pink tut es dauernd und überall 47.316
Auto geht nach Unfall in Flammen auf, Opfer verbrennt bis zur Unkenntlichkeit 805
Brummi-Fahrer wird von Polizei kontrolliert: Als er die Fahrer-Tür öffnet, ist er seinen Führerschein los 12.070
Tierschützer retten schwerkranke Hündin: Unglaublich, wie sie heute aussieht 30.347
Splitternackt! Jennifer Weist hat es wieder getan 4.324
Nach millionenschweren Juventus-Transfers: Khedira zurück in die Bundesliga? 2.576
Sicherheitsbedenken nach einem Tag passé? Lufthansa nimmt Flüge nach Kairo wieder auf 917
13 Jahre nach Mord: So hart wird der Prozess für Georgine Krügers Mutter 1.686
Dagobert Fuck, Dr. Fummel & mehr: Olivia Jones setzt auf Porno-Karaoke 492
Bayern feiern Prestigeerfolg im Testspiel gegen Real Madrid 1.224
Orkan mit 120 km/h raste übers Melt: Reaktion der Besucher überrascht! 8.641
Lehrer entlassen, weil er Schülern unangenehme Wahrheiten ins Gesicht knallt 13.933
Porno-Fotos von Kita-Kindern erstellt: Ermittler kämpfen sich durch Festplatten von Logopäden 1.672
Mops gepfändet und bei Ebay verkauft: Jetzt wird der Streit immer größer 1.165