War der Feuerteufel am Werk? Alte VEB-Fabrik in Leipzig ausgebrannt

Offenbar hatte jemand eine Menge Müll in der ehemaligen "Kunstharzabteilung" in Brand gesteckt.
Offenbar hatte jemand eine Menge Müll in der ehemaligen "Kunstharzabteilung" in Brand gesteckt.  © Holger Baumgärtner

Leipzig - Am Samstagabend brannte eine alte Lackfabrik in Leipzig-Lindenau aus.

Um kurz nach 20 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Franz-Flemming-Straße gerufen. Zunächst brannte es im ehemaligem Speisesaal der ehemaligen VEB Farben- und Lack-Fabrik.

Als die Kameraden der Leipziger Feuerwehr eintrafen, stellten sie schnell fest, dass eine größere Menge Unrat in der ehemaligen Kunstharzabteilung brennt. Dort wurden bis 1990 Ölfarben, Auto- und Bootslacke sowie Einbrennlacke für Kühlschränke und Waschmaschinen hergestellt.

Drei Feuerwehr-Trupps löschten den Brand von innen, sie bekamen tatkräftige Unterstützung von ihren Kameraden, die das Feuer von außen bekämpften. So konnte der Brand zügig und kontrolliert gelöscht werden. Anschließend wurde das Gebäude auf Glutnester abgesucht.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Der Einsatzleiter vermutet, dass ein Feuerteufel hinter dem Brand steckt.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Personen wurden nicht verletzt.
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Personen wurden nicht verletzt.  © Holger Baumgärtner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0