Diese Frau verkauft jetzt vegane Kondome

Im Neustädter Tante-Emma-Laden "Lose" gibt's jetzt vegane Kondome.
Im Neustädter Tante-Emma-Laden "Lose" gibt's jetzt vegane Kondome.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Es gibt zwar kein Fleisch, aber etwas für die Fleischeslust: Im Neustädter Tante-Emma-Laden "Lose", der ohne lästiges Verpackungsmaterial auskommt, gibt‘s jetzt auf Kundenwunsch auch Kondome.

Und zwar vegane! Ja, es gibt sie wirklich! Die meisten herkömmlichen Kondome enthalten Weichmacher, wie etwa das Protein Casein.

Und das wird aus Kuhmilch gewonnen - manche Veganer verzichten aber generell auf tierische Produkte. "Eine Kundin hatte sich explizit nach veganen Kondomen erkundigt", sagt Lose-Inhaberin Berit Heller (46).

"Da habe mich mich informiert und gleich eine 500er-Packung aus Berlin bestellt."

Und das neue Produkt erfreut sich bereits großer Beliebtheit: Am ersten Tag kaufte eine Kundin zwei, ein Mann gleich sechs der veganen Verhüterlis (Stückpreis 1,20 Euro).

Nur ein Wermutstropfen bleibt: Unverpackt kann nicht mal der verpackungsfreie Lose-Laden die Kondome anbieten ...

Eine Kundin fragt Lose-Inhaberin Berit Heller (46) nach veganen Kondomen - kurzum informierte sie sich und bestellte einer 500er-Packung in Berlin.
Eine Kundin fragt Lose-Inhaberin Berit Heller (46) nach veganen Kondomen - kurzum informierte sie sich und bestellte einer 500er-Packung in Berlin.
Der Neustädter Laden ohne Verpackungsmüll - "Lose" in der Böhmischen Straße 14.
Der Neustädter Laden ohne Verpackungsmüll - "Lose" in der Böhmischen Straße 14.

Fotos: Eric Münch, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0