Grausames Sexverbrechen: Acht Jugendliche missbrauchen 13-Jährige im Wald

Velbert/ Wuppertal – Bereits am 21. April 2018 hat sich in Velbert ein brutales Verbrechen ereignet. Acht Jugendliche missbrauchten ein Mädchen (13) in einem Wald. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Wuppertal am Dienstag gegenüber dem WDR.
Die schreckliche Tat fand in einem Wald bei Velbert statt (Symbolbild).
Die schreckliche Tat fand in einem Wald bei Velbert statt (Symbolbild).  © 123RF

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten die Jugendlichen das Mädchen und ihre Freundinnen zunächst in einem Freibad belästigt. Das abscheuliche Verbrechen sei in einem Waldstück am Velberter Parkbad passiert.

Um das Opfer zu schützen, wurde die Öffentlichkeit nicht früher informiert.

Die Details des Vorfalls sind erschreckend. Acht Jugendliche im Alter zwischen 14 bis 16 Jahren sollen das Mädchen missbraucht haben.

Zwei von Ihnen wird vorgeworfen, die 13-Jährige vergewaltigt zu haben. Die anderen hätten dabei zugesehen und die Tat per Handy gefilmt.

"Sie sind, man muss es so sagen, über das Mädchen hergefallen", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Nach der Tat sei das Mädchen durch den Wald gezerrt worden. Erst als eine Passantin kam, hätten die Täter abgelassen. Die Frau konnte das Kind in Sicherheit bringen.

Die 13-Jährige ist durch die Tat erheblich traumatisiert. Sechs der Tatverdächtigen befinden sich bereits in Untersuchungshaft. Bei ihnen handelt es sich um EU-Ausländer.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0