Senior will Tierkadaver von Straße räumen, jetzt ist er tot

Vendersheim - Er wollte Unfälle verhindern und wurde dabei selbst zum Opfer: Ein 75-Jähriger ist am Dienstagabend auf der Landesstraße 414 angefahren worden und gestorben.

Der 75-Jährige wollte ein totes Reh von der Landstraße räumen (Symbolbild).
Der 75-Jährige wollte ein totes Reh von der Landstraße räumen (Symbolbild).  © 123RF/22north

Der Jagdpächter wollte ein totes Reh von der Fahrbahn bei Vendersheim (Landkreis Alzey-Worms) beseitigen, wie die Polizei mitteilte.

Ein 22-jähriger Autofahrer übersah den dunkel gekleideten Mann, als dieser über die Fahrbahn lief, sein Auto erfasst ihn.

Der 75-Jährige starb nach Angaben der Polizei noch an der Unfallstelle. Die L414 wurde zwischen Vendersheim und dem Kreisel "Wolfsheimer Sender" für die Dauer der Unfallaufnahme für zirka drei Stunden voll gesperrt.

Ein Gutachter wurde zur genauen Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen, der Wagen des 22-Jährigen wurde sichergestellt.

Der Wagen eines 22-Jährigen erfasste den Jagdpächter, der noch an der Unfallstelle verstarb (Symbolbild).
Der Wagen eines 22-Jährigen erfasste den Jagdpächter, der noch an der Unfallstelle verstarb (Symbolbild).  © 123rf/Thomas Koschnick

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0