Schwerer Crash mit Verletzten: Rettungshubschrauber im Einsatz! 1.934 BMW-Fahrer rast, verliert die Kontrolle und rutscht in Menschengruppe 2.781 Transporter erfasst Bauarbeiter: 46-Jähriger tödlich verletzt 3.188 Update Lübcke-Mord: Täter war offensichtlich aus der rechtsextremen Szene 571 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 4.941 Anzeige
1.572

Proteste eskalieren: Drei Tote bei blutigem Machtkampf

Bei Protesten gegen eine drohende Diktatur sind schon drei Menschen ums Leben gekommen. #Venezuela
Bei den Protesten sind schon drei Menschen ums Leben gekommen.
Bei den Protesten sind schon drei Menschen ums Leben gekommen.

Caracas – Blutiger Machtkampf im Land mit den größten Ölreserven der Welt: Bei Demonstrationen gegen eine drohende Diktatur sind in Venezuela am Mittwoch mindestens drei Menschen getötet worden.

Ein 17-jähriger Wirtschafts-Student wurde in der Hauptstadt Caracas von einem Schuss in den Kopf getroffen und starb im Krankenhaus. In San Cristóbal kam eine 23-jährige Frau ebenfalls durch einen Kopfschuss ums Leben. Darüber hinaus starb ein Mitglied der Nationalgarde, wie die Zeitung "El Nacional" berichtete. Die Regierung machte Demonstranten der Opposition für die Tötung verantwortlich. Diese kündigte weitere Proteste für diesen Donnerstag an.

Seit Ausbruch der Proteste starben neun Menschen. Zudem kam es allein am Mittwoch zu über 400 Festnahmen. Der sozialistische Präsident Nicolás Maduro hatte als Antwort auf die Proteste angekündigt, dass die 500 000 Mitglieder der Nationalen Miliz mit Gewehren ausgerüstet werden. Die Reservistentruppe war nach dem Putschversuch 2002 gegen den damaligen Staatschef Hugo Chávez aufgestellt worden. Das Militär wurde in Alarmbereitschaft versetzt.

Ein Demonstrant schleudert mit einer Zwille Steine in Richtung Polizei.
Ein Demonstrant schleudert mit einer Zwille Steine in Richtung Polizei.

"Wenn heute Millionen auf die Straßen gegangen sind, müssen morgen noch mehr rausgehen", kündigte Oppositionsführer Henrique Capriles für diesen Donnerstag weitere Massenkundgebungen an.

Laut einer Einschätzung des der Opposition nahestehenden Umfrageinstituts Meganalisis sollen am Mittwoch in Venezuela bis zu sechs Millionen Menschen demonstriert haben. Offizielle Zahlen wurden hierzu nicht veröffentlicht. Die Opposition machte gewaltbereite Milizen der Sozialisten für die Angriffe verantwortlich, die auf Motorrädern immer wieder Angst und Schrecken unter den Demonstranten verbreiten.

Seit 1999 wird das Land von den Sozialisten regiert und ist trotz der großen Ölvorkommen in seine bisher schlimmste Versorgungskrise geschlittert. Die Inflation beträgt mehr als 700 Prozent und ist die höchste der Welt. Die Polizei setzte in Caracas massiv Tränengas ein, um Demonstranten auseinanderzutreiben, während Zehntausende Anhänger von Maduro in roten Hemden im Zentrum der Stadt unbehelligt den vierten Jahrestag seiner Präsidentschaft feierten.

Die Opposition fordert Neuwahlen und macht Präsident Maduro für die schwere politische und ökonomische Krise verantwortlich. Auslöser der seit Anfang April andauernden Proteste war die zeitweise Entmachtung des Parlaments durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofs. Maduro warf der Opposition den Einsatz von Gewalt vor und sprach von einer "Konspiration". Er beschuldigt die Opposition, zusammen mit dem Ausland eine Intervention zum Sturz der Regierung vorzubereiten.

US-Außenminister Rex Tillerson warnte vor einer Eskalation: "Wir sind besorgt, dass die Regierung Maduro die eigene Verfassung verletzt und der Opposition nicht erlaubt, dass ihre Stimmen gehört werden."

Über der Route der Demonstranten lagen in Caracas Tränengaswolken. Maduro, Nachfolger des 2013 gestorbenen Chávez, war am Mittwoch exakt vier Jahre im Amt. Wegen der Krise und der zunehmenden Gewalt haben zuletzt tausende Menschen das Land verlassen und flüchteten vor allem in das Nachbarland Brasilien.

Im Parlament hat das Oppositionsbündnis "Mesa de la Unidad Democrática" aus konservativen, liberalen, sozialdemokratischen und indigenen Parteien eine deutliche Mehrheit, ist aber de facto politisch wirkungslos. Der von den Sozialisten dominierte Oberste Gerichtshof hob immer wieder Entscheidungen auf - und Maduro versucht, mit Dekreten am Parlament vorbeizuregieren.

Das Land steht nach 18 Jahren sozialistischer Regierung vor dem Bankrott und muss fast monatlich mehrere Milliarden Euro an Auslandskrediten bedienen. Deshalb und wegen der hohen Inflation können kaum noch Lebensmittel und Medikamente importiert werden, die in Euro oder Dollar zu bezahlen sind.

Der Internationale Währungsfonds rechnet damit, dass die Wirtschaftsleistung 2017 um 7,4 Prozent schrumpft. Gewalt und Repression haben stark zugenommen.

Fotos: DPA

Bittere Trennung! AS-Rom-Legende Totti geht: "Roma zu verlassen ist wie sterben" 870 Joko und Klaas moderieren "taff": So feiern die Fans das TV-Duo im Netz 1.690 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 1.767 Anzeige "Der Kampf unseres Lebens": UN-Klimakonferenz in Bonn 238 Geiselnahme in Lübeck beendet: Spezialkräfte befreien Mitarbeiterin der JVA! 2.607 Update
Staustufen in Rhein und Co. ? Wie Konzerne auf Niedrig-Pegel reagieren 393 Bundesliga-Tor der Nürnberger nicht gegeben: Es geht vor Gericht! 5.603 Kinder (10 und 13 Jahre) im Schlaf erschlagen und erstochen: Eltern vor Gericht 654 Zwei Schüsse gehört, Polizei findet skurrile Sammlung! 2.940 Rapperin Haiyti provoziert mit neuem Clip: Musikvideo in "Strache-Villa" gedreht! 524
Sex-Attacke: Frau (29) auf Feldweg von drei Männern missbraucht 9.867 Schalke kurz vor Verpflichtung von Ex-Dynamo Markus Schubert? 12.002 Messerattacke auf schlafendes Opfer: 22-Jähriger in U-Haft! 570 Mann erwürgt seine Geliebte: Schrecklich, was er mit der Leiche macht 5.253 Gareth Bale zum FC Bayern? Das sagt der Berater des Superstars 1.115 Paar hat Sex und muss Polizei zu verrücktem Einsatz rufen 3.887 Blutiges Ehedrama? Frau (52) stirbt durch fünf Messerstiche 1.862 Baby wollte trotz Polizei-Eskorte nicht warten: Geburt an der Straße 2.665 Schubert-Ersatz bei Braunschweig ist da! Auch Vollmann kommt 1.031 Schrecklicher Fund: Leiche an Baggersee entdeckt 3.552 Update Mann will Hunde rauben: Als sich Gassigängerin wehrt, eskaliert die Situation 1.287 Spielabbruch! Schiri von Spielern verprügelt, Polizei rückt mit fünf Wagen an 4.849 Liebes-Aus bei Chethrin Schulze und ihrem Marco 1.046 Magier nach misslungenem Zaubertrick vermisst 3.197 Offiziell: Ron-Robert Zieler wechselt vom VfB Stuttgart zu Hannover 96 2.663 Update Es war ein Kind! Bombendroher von Neuss 12 Jahre alt 2.100 Da wird selbst dem Eisschrank heiß! Instagram-Fitness-Beauty verzückt mit praller Rückansicht 3.429 FC Bayern auf Transfermarkt noch lange nicht fertig: "Wollen einiges tun" 564 "Bares für Rares": Darum bietet Händler so viel Kohle für Schrott-Spielzeug 5.039 Mann denkt, er hat Mega-Schnäppchen gemacht, dabei hat er gerade 8000 Euro für ein Rasen-Stück bezahlt! 8.133 Brummifahrer rettet bei Unfall am Stauende Bus voller Kinder 11.798 Wer wird Superstar 2020? DSDS-Castingtour startet im Juli 295 Volontariat nach türkischer Haft: So geht es jetzt bei Mesale Tolu weiter! 305 Über 23 Kilometer! Ehrlich Brothers stellen irren Weltrekord auf 917 Talent Taylor-Crossdale zum Medizincheck in Hoffenheim 46 Frau legt Baby in Mülltonne und kommt mit Blutungen ins Krankenhaus 4.594 Joko und Klaas moderieren Taff: So peinlich wird die Live-Sendung 2.134 "Das ist unfair!": Dieser Verführung kann Rea Garvey auf Festivals nicht widerstehen 1.499 Jugendlicher (17) klettert auf Güterzug und bekommt Stromschlag 256 Bella Thorne wird mit Nacktbildern erpresst und kontert mit Oben-ohne-Fotos 6.915 Fleischfabrik soll Katzen, Hunde und Ratten verarbeitet haben: Menschen rasteten völlig aus 13.855 Leiche von vermisstem Mann gefunden: Ehefrau festgenommen! 7.744 Flüchtling will Helferin bestrafen und sticht Sohn (11) nieder 14.383 Tierheim sucht neues Zuhause für Riesen-Streuner, dabei wird er seit Jahren schmerzlich vermisst 22.423 Wenn aus Freundschaft Liebe wird: Denisé Kappès und Henning Merten packen aus 1.589 Auto überschlägt sich im Baustellenbereich: Langer Stau auf A5 351 Auto bei Horror-Crash komplett zerfetzt: Frau stirbt noch an Unfallstelle 9.686 Krankenhaus stellt weiterhin Leiche von Mörder aus 3.644