Schreckliches Verbrechen bei Hamburg: Mann trennt Stieftochter Kopf ab

Tornesch - Die Staatsanwaltschaft Itzehoe hat Anklage wegen Mordes gegen einen 55-Jährigen erhoben. Der Mann soll seine Stieftochter in Tornesch getötet und anschließend enthauptet haben.

Polizisten und Beamte der Spurensicherung gehen zu dem Wohnhaus, in dem die Leiche der Frau gefunden wurde.
Polizisten und Beamte der Spurensicherung gehen zu dem Wohnhaus, in dem die Leiche der Frau gefunden wurde.  © Daniel Reinhardt/dpa

"Das Mordmerkmal ist hier Heimtücke. Das Opfer soll zur Tatzeit geschlafen haben", sagte Staatsanwalt Peter Müller-Rakow am Freitag.

Der 55-Jährige soll der Anklage zufolge im August in Tornesch (Kreis Pinneberg) auf die 36-Jährige eingeschlagen und eingestochen und sie gewürgt haben.

"Vermutlich nach der Tötung soll der Täter den Kopf abgetrennt haben", sagte Müller-Rakow weiter.

Der Angeklagte habe sich bereits geständig eingelassen, sagte Müller-Rakow weiter. Ein Termin für den Beginn der Gerichtsverhandlung stehe noch nicht offiziell fest.

Er gehe aber davon aus, dass die Verhandlung noch in diesem Quartal vor dem Landgericht Itzehoe beginnen werde.

Über den Fall hatte TAG24 bereits im August berichtet. Damals waren die Hintergründe der Tötung noch völlig unklar.

Die Leiche der Frau wurde in einem Einfamilienhaus gefunden. Der 55-Jährige befand sich unmittelbar in der Nähe des Tatorts und wurde festgenommen. Ein mögliches Motiv ist nicht bekannt.

Die 36-Jährige hinterließ einen 11 Jahre alten Sohn.

Ein Polizist steht an einer Absperrung in der Nähe des Tatorts.
Ein Polizist steht an einer Absperrung in der Nähe des Tatorts.  © Daniel Reinhardt/dpa

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0