9/11-Waisen machen Paris-Opfern Mut: "Verbreitet Liebe"

Sie verloren ihre Eltern bei dem Attentat auf das World Trade Center.
Sie verloren ihre Eltern bei dem Attentat auf das World Trade Center.

Von Laura Höntsch

Netz - Dieses Video rührt zu Tränen: Vier Menschen, die 2001 beim Anschlag auf das World Trade Center ihre Eltern verloren, machen jetzt den Opfern von Paris Mut.

Ihre Botschaft lautet: "Verbreitet weiterhin Liebe. Ihr müsst Euch nicht vor Eurem Leben verstecken."

Mit Tränen in den Augen erzählen drei Frauen und ein Mann von ihrem Schicksal. Eine von ihnen versucht zu beschreiben, wie es sich anfühlt, seinen Vater auf so grausame Weise zu verlieren: "Er wurde umgebracht. Es war kein Auto-Unfall, er hatte keinen Krebs."

Als Kind verstehe man das einfach nicht. "Ich wuchs heran und begriff allmählich - und alles in mir gefror", erzählt sie mit gebrochener Stimme.

Sie alle wissen, wie sich die Opfer von Paris fühlen, die ihre Angehörigen und Freunde verloren. Sie wissen, wie es ist, im Fernsehen mit ansehen zu müssen, wie Menschen getötet werden, mit dem Wissen, dass nahestehende Personen unter ihnen waren.

Und trotzdem haben sie die Kraft gefunden, sich ihrem Schicksal zu stellen und ihre Erlebnisse zu verarbeiten.

Und genau das möchten sie den Trauernden mit auf den Weg geben: "Dass du glücklich bist, ist das, was jeder sehen möchte. Das gibt allen Hoffnung. Das ist die beste Attacke, die du gegen einen Terroristen (...) vorbringen kannst. Lach über das ganze Gesicht und liebe dein Leben!"

Nun machen sie den Opfern von Paris Mut.
Nun machen sie den Opfern von Paris Mut.

Fotos: Screenshot Youtube.com (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0