Lehrerin treibt es hinter dem Rücken ihrer Tochter mit deren Freund Neu Friedhof total verwüstet: Sie wühlten sich bis zu den Särgen durch! Neu In Hand gebissen und in Schritt gepackt: 93-Jährige verjagt Räuber Neu Beamter gratulierte Hitler: Entlassung rechtens Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 59.660 Anzeige
1.746

Erneutes Verbrennen von Israel-Flaggen: "Man muss sich schämen"

Erneut wurden bei Anti-Israel-Protesten israelische Fahnen verbrannt. Regierungssprecher Steffen Seibert, als auch der Botschafter finden deutliche Worte.
In Berlin-Neukölln brannten Mitte Dezember selbstgemalte Fahnen Israels. (Quelle: jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V.)
In Berlin-Neukölln brannten Mitte Dezember selbstgemalte Fahnen Israels. (Quelle: jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V.)

Berlin - Die Bundesregierung hat das Verbrennen israelischer Flaggen bei Anti-Israel-Protesten am Wochenende in Berlin scharf verurteilt.

"Man muss sich schämen, wenn auf den Straßen deutscher Städte so offen Judenhass zur Schau gestellt wird", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

Die Beleidigungen gegen Israel und Juden insgesamt bei den Kundgebungen in den vergangenen Tagen seien "schändlich". Die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit in Deutschland gewähre zwar jedem das Recht zu friedlichen Protesten. "Diese Freiheit ist allerdings kein Freibrief für antisemitische Entgleisungen, für Hetze und für Gewalt."

Auch der israelische Botschafter in Berlin, Jeremy Issacharoff, hat das Verbrennen israelischer Flaggen bei Anti-Israel-Protesten verurteilt. "Wie kann es sein, dass jedes Mal, wenn die Palästinenser zur UN oder UNESCO gehen und erklären, es gebe keine jüdische Verbindung zu Jerusalem, niemand randaliert und ihre Flaggen verbrennt?", schrieb Issacharoff am Montag bei Twitter "Wer Flaggen verbrennt, verbrennt seinen Anstand und Toleranz."

Bei einer pro-palästinensischen Demonstration, die sich gegen die von US-Präsident Donald Trump verkündete Anerkennung Jerusalems als alleinige Hauptstadt Israels richtete, waren am Freitag am Brandenburger Tor israelische Flaggen verbrannt worden. Zehn Menschen wurden festgenommen, zudem Ermittlungen wegen der Verletzung von Hoheitszeichen ausländischer Staaten eingeleitet. (TAG24 berichtete)

Am Sonntagabend war am Rande eines Protestzuges von Berlin-Neukölln nach Kreuzberg, an dem rund 2500 Demonstranten teilnahmen, erneut eine israelische Flagge in Flammen aufgegangen.

"Deutschland ist dem Staat Israel und allen Menschen jüdischen Glaubens in besonderer Weise eng verbunden", betonte Seibert. "Wir haben hier in Deutschland aus vielen Gründen eine ganz besondere Verpflichtung, jeder Spur von Antisemitismus entgegenzutreten."

Fotos: JFDA/dpa

Bloß nicht essen! Netto lässt Corned Beef zurückrufen Neu Das war's! Modemarke Bench macht alle Läden dicht Neu
5000 Häuser zerstört: Dutzende Tote bei Taifun Neu Achtung! Ticketautomaten der Bahn können jederzeit explodieren Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 5.842 Anzeige Mann schlägt ohne Grund auf tauben und blinden Hund ein Neu Bekannter missbraucht dreijähriges Mädchen 17 Mal Neu
Gewalt eskaliert: Mitarbeiter der Deutschen Bahn brutal attackiert Neu Bergung zu riskant: Wasserbombe in Kieler Förde wird gesprengt Neu Polizei pöbelt auf Twitter heftig gegen Mesut Özil Neu Griechenland brennt! Endlose Rauchwolken über Athen Neu Keine Lust mehr aufs Zölibat! Nächster Pfarrer aus Fulda legt Amt nieder 161 Terrorgruppe unterstützt? Angeklagter auf freiem Fuß 765 In 4000 Metern Höhe: Hund büxt aus Käfig aus und öffnet Luke von Flugzeug! 1.413 Steinbrocken fällt aus Klagemauer und verfehlt Frau nur knapp 395 Özil-Bashing geht weiter! AfD-Weidel schießt gegen Ex-Nationalspieler 3.411 Maite Kelly sauer! Namen für Diät-Werbung missbraucht 908 Gefährliche Bakterien: Behörden warnen vor Bad in der Ostsee! 3.769 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 14.575 Anzeige Unfassbar! Autofahrer verletzt Frau in Rollstuhl und flieht vom Tatort 94 Ab durch die Mauer! Auto parkt mitten in den Weinbergen 132 Haben AfD-Anhänger einen Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt? 189 DFB weist Rassismus-Vorwürfe von Özil entschieden zurück 1.436 Update "Stockenblöd": Sophia Thomalla attackiert erneut Mesut Özil 6.108 Mehr Sprechstunden! Gesundheitsminister Spahn nimmt Ärzte in die Pflicht 465 Drama im Urlaub! Frau auf Wangerooge von Inselbahn überrollt 2.253 Update Andrea Berg hungerte: So viel nahm sie für ihr Heimspiel ab 2.640 SEK im Einsatz! Mann verbarrikadiert sich in Gartenhütte und droht mit Gasexplosion 603 Update Starke Vorbehalte gegen Muslime in Tschechien 1.273 Eine besondere Frau half Angelina Kirsch zum Erfolg 486 Vermisste Rentnerin (74) kurz in U-Bahnhof gesehen, danach nicht mehr 183 Freund mit kochendem Wasser getötet: 57-Jährige gesteht schreckliche Tat! 1.696 Auf dieser Position will sich der HSV noch verstärken 299 Streaming: Netflix- und Amazon-Konkurrent darf weiter aufrüsten 628 Rentnerin verfährt sich und wendet mitten auf der Autobahn 2.026 Verletzte in Asylheim: Erst prügeln sich Flüchtlinge, dann gehen sie auf Polizisten los 6.293 Lebensgefahr! 21-Jähriger nach Streit niedergestochen 342 Neue Masche: Darum dürft Ihr bei falscher Microsoft-Warnung nie zurückrufen! 1.661 Werden wir bald alle in Kapseln von Stadt zu Stadt geschossen? 1.239 Folgenschwere Abkühlung: Obdachloser löst Polizei-Großeinsatz aus 683 Mit diesen Tipps übersteht Ihr die Hitzewelle 1.870 Auch das noch! Knast-Drama um Herzogin Meghans Familie 5.908 Ribéry lobt Kovac, den Kritikern lacht er ins Gesicht 1.546 So kommentiert Anja Reschke von der ARD PEGIDAs "Absaufen"-Rufe 17.118 Er war psychisch krank! Mann stürmt in Kneipe und tötet zwei Menschen 5.426 Wie süß ist denn bitte Theodor? Wigald Boning und Frau Teresa sind Eltern 3.931 Stalkte Madonna Supermodel? Nach Lesbenkuss wurde sie ganz wild 3.025 Weiteres Opfer des CSD-Grapschers meldet sich 436 Nach Hinweis auf Rauchverbot in Bahnhof: Mann (28) wird fast Auge ausgestochen! 790 Große Ehre für früheren Wimbledon-Sieger 700