Polizeieinsatz wegen verdächtigem Paket im Finanzministerium

Polizei vor dem Bundesfinanzministerium (Archivbild).
Polizei vor dem Bundesfinanzministerium (Archivbild).  © DPA

Berlin – Polizeieinsatz am Finanzministerium auf der Wilhelmstraße im Einsatz. Nach dem Fund eines verdächtigen Gegenstandes wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

In der Poststelle war beim Röntgen eines Paketes die verdächtige Beobachtung gemacht worden. Die Kontrolleure erkannten in einer Aufnahme, dass sich in dem Paket mehrere Kabel zu befinden scheinen.

Daraufhin wurde der Fundort abgesperrt und die Polizei alarmiert. Auch die Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts wurden angefordert.

Update 14:30 Uhr: Das Paket wurde von den Sprengstoffexperten erneut geröntgt. Dabei konnte nicht zweifelsfrei erkannt werden, um was es sich bei dem Inhalt handelt. Deshalb wurde es auf einen Sprengplatz gebracht und zur weiteren Untersuchung den Sprengstoffexperten beim polizeilichen Staatsschutz des Landeskriminalamtes übergeben.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0