Nach Handy-Zoff vor Salzburg-Spiel: RB-Leipzig-Coach schmeißt Profis raus 7.606 Schwergewichtige Frau muss ins Krankenhaus: Feuerwehrkran im Einsatz 2.430 Bayern marschiert weiter: James und Lewandowski treffen 413 Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch in NRW 237 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 3.365 Anzeige
1

Verdächtiger in Stockholm saß «wahrscheinlich» am Steuer des Lkw

Ist der Täter von Stockholm gefunden? Er habe «wahrscheinlich» den Lastwagen gefahren, sagt die Polizei über den Mann, den sie nach dem Anschlag verhört. Die Behörden bleiben in Alarmbereitschaft.

Stockholm (dpa) - Der nach dem Anschlag in Stockholm festgenommene Mann hat der Polizei zufolge «wahrscheinlich» den Lastwagen in eine Menschenmenge in der Innenstadt gesteuert. Das sagte ein Polizeisprecher am Samstag dem schwedischen Radiosender SR. Der Mann steht unter Terror- und Mordverdacht. «Wir können nicht ausschließen, dass weitere Personen festgenommen werden, aber wir sehen keine Hinweise, dass eine Gefahr für die Allgemeinheit besteht», sagte der Sprecher. Bei dem mutmaßlichen Terroranschlag in der schwedischen Hauptstadt waren am Vortag vier Menschen getötet und 15 verletzt worden.

Der Täter war mit einem gekaperten Lastwagen am Freitagnachmittag erst in eine Menschenmenge in einer großen Stockholmer Einkaufstraße gefahren, dann in die Front eines Kaufhauses. Dort hatte der Lkw Feuer gefangen und der Täter war zunächst geflohen. Der am Freitagabend festgenommene Mann stimmt nach Polizeiangaben mit Beschreibungen einer Person überein, die sich in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben soll. Er wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft «terroristischer Verbrechen durch Mord» verdächtigt. Er soll jetzt einen Verteidiger zur Seite gestellt bekommen.

Die Polizei hielt sich mit Details zu den Ermittlungen zurück und äußerte sich nicht zur Identität des Verdächtigen. Schwedischen Medien zufolge war der Mann in einem Geschäft in Märsta nördlich von Stockholm festgenommen worden. Dafür gibt es aber bislang keine offizielle Bestätigung. Auch für Berichte, nach denen es eine zweite Festnahme im Zusammenhang mit dem Anschlag gegeben haben soll und im Lastwagen eine explosive Flüssigkeit gefunden wurde, gab es am Samstagvormittag keine Bestätigung der Behörden.

Die Polizei wollte sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um 13.30 Uhr auf einer weiteren Pressekonferenz zum Stand der Dinge äußern.

Der Anschlag hatte die Stadt am Freitag tief erschüttert, das öffentliche Leben kam weitgehend zum Erliegen. Augenzeugen berichteten von «Unmengen an Blut» und Leichen auf dem Asphalt. Acht Erwachsene und ein Kind waren am Samstagmorgen nach Behördenangaben noch in verschiedenen Krankenhäusern in Stockholm.

Der Lastwagen war in der Nacht zu Samstag abgeschleppt worden und soll nun kriminaltechnisch untersucht werden. Der Tatort und die Umgebung blieben zunächst abgesperrt. Nachdem der U-Bahn- und Zugverkehr in Stockholm stundenlang stillgestanden hatte, rollten am frühen Morgen wieder Züge aus den Bahnhöfen.

Die schwedischen Behörden bleiben in Alarmbereitschaft. Zehn Tage lang sollen alle Ausreisenden an den Grenzen kontrolliert werden, kündigte Ministerpräsident Stefan Löfven am Freitagabend an. Innenminister Anders Ygeman sagte dem schwedischen Rundfunk, die Kontrollen könnten um weitere 20 Tage verlängert werden, um einen Täter oder gegebenenfalls Helfer an der Flucht zu hindern.

«Das ist ein furchtbares Attentat. Das, was zuvor in Nizza, Berlin und zum Teil in London geschehen ist, ist nun auch hier passiert», so Ygeman am Samstag im schwedischen Fernsehen. «Wir müssen überlegen, welche Formen von Hindernissen wir für Autos haben können, die auf Straßen und Plätze fahren, und wie man Fußgänger schützen kann», fügte er hinzu.

In der Einkaufsstraße Drottninggatan hatte es bereits im Dezember 2010 einen Anschlag gegeben. Damals explodierte dort ein Auto, während sich fast zur gleichen Zeit an einer anderen Straße im Zentrum Stockholms ein 28-jähriger Schwede irakischer Abstammung in die Luft sprengte. Zwei Passanten wurden leicht verletzt. Auch der Mord an dem damaligen schwedischen Regierungschef Olof Palme 1986 hatte sich ganz in der Nähe abgespielt.

Staatsschutz ermittelt! Mann antisemitisch beleidigt 206 User geschockt: Vier Männer vergewaltigen Frau (19) hinter Nachtclub und laden Videos davon ins Netz 10.465 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.145 Anzeige "Was ist das?!" Tanja Szewczenko erlebt bei Garten-Umbau Überraschung 4.108 Tore, Video-Schiri, Platzverweis: Spektakel zwischen TSG und BVB! 1.403 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige Heftige Anfeindungen der BVB-Anhänger gegen TSG-Mäzen Hopp! 1.792 Schrecklich! Seniorin (76) sitzt in Badewanne, dann wirft Sohn einen Fön hinein 5.979 Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.882 Anzeige Oha! Mit diesem neuen Tattoo schockiert Bonnie Strange ihre Fans 1.678 Auto an Bahnübergang von Zug erfasst: 47-Jährige stirbt! 3.898 "Ich hab ihm quasi einen geblasen": Schwesta Ewa schockt Fans mit Liebesgeständnis 8.615
Diese Babynamen sorgen für Ärger: Aber warum durften Eltern ihr Mädchen nicht "Linda" nennen? 6.134 30.000 Euro Schaden, Frau verletzt: Unfall bei illegalem Auto-Rennen 173 "Emergency"! Lufthansa-Maschine legt Sicherheitslandung in Frankfurt ein 2.874 Oktoberfest: Um 12 Uhr gab's das erste Bier, um 12:32 Uhr die erste Bierleiche 8.211
Nach DSDS-Casting-Flop: Jetzt reagiert RTL auf die Gesangs-Unlust 7.400 Tausende gehen auf die Straße: Starker Protest gegen AfD-Demo in Rostock! 3.388 Update 39-Jähriger tötet Frau und Kinder, doch das war noch nicht alles 3.310 "Blutspuren an Kabinentür": Verletzte sich Daniel Küblböck vor Sturz selbst? 13.950 Schock in Köthen: Neue Bleibe der Familie Ritter abgefackelt 15.069 Neues von den Geissens: Hier könnt Ihr gegen Carmen und Robert antreten! 544 Riesen Druck auf Familie von Maddie: Mutter kann nicht mehr, Spendenshop geschlossen 27.115 Moorbrand nach Waffentest: Von der Leyen entschuldigt sich bei Bürgern 1.106 Frau liegt tot in Wohnung: Was hat der Partner damit zu tun? 319 Abgeordnete darf vorerst ihr Baby mit in den Landtag nehmen 1.204 Hier will Ibrahimovic seine Karriere beenden 1.115 Schwerer Brand in Ankerzentrum: Dachstuhl steht in Flammen 5.558 Update Kult-Sänger Zander warnt: Bindung zwischen Fußball-Clubs und Fans geht wegen Profitgier verloren 802 Unfassbarer Fund: Frau ahnt nicht, was in ihrer Vagina steckt 23.535 Allergisch gegen Wasser: Beim Duschen leidet diese Frau Höllenqualen 2.934 Französischer Flixbus-Konkurrent Ouibus testet Verbindung nach Deutschland 455 Drama in Alpen: Wanderer kommt vom Weg ab und bezahlt dafür mit seinem Leben 1.807 O'zapft is! Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen 752 SPD-Vize Scholz lobt Nahles im Maaßen-Streit: "Hat sie stark gemacht" 502 Kapitän war nicht an Bord: Fähre reißt Hunderte Passagiere in den Tod 2.736 Polizist verletzt: Chaos-Flucht endet mit Kollision 2.258 AfD-Demo in Rostock: Polizei bereitet sich auf größten Einsatz seit Jahren vor 12.710 Update "Ich weiß, wir sehen uns wieder Daniel Küblböck": Die letzten Bilder einer heilen Welt 12.534 Chef will sich Spaß erlauben und tötet dabei Mitarbeiter 16.780 Supertalent-Kandidat rastet kurz nach Show aus und wird verhaftet 6.507 Sexueller Missbrauch in Kirche kommt immer noch vor: Prüfung in Köln angekündigt 139 Paukenschlag in Ingolstadt: FCI setzt Cheftrainer Leitl vor die Tür 997 Volker Bouffier teilt heftig gegen AfD und Gauland aus 278 Gut so! Dieses Gefahrenpotenzial beim Fliegen nimmt ab 1.308 LKW-Fahrer will nur seine Ruhezeit einhalten und erlebt ein böses Erwachen 1.639 Ernsthaft? Popstar verkauft eigene Tränen für 12.000 Dollar 1.455 Erster Wolf lebt wohl dauerhaft in NRW! 440 Ankerzentren für Flüchtlinge: Droh-Mails sollen über 70 Empfänger einschüchtern 5.274 Eiswagen-Fahrer im Kokainrausch: Deal fand an der Verkaufstheke statt! 1.573