Verdächtiges Paket in Bautzen entdeckt: Bahnhof evakuiert

Bautzen - Am Dienstag wurde gegen 13 Uhr am Bautzner Bahnhof ein verdächtiges Paket am Bahnsteig entdeckt. Der Bahnhof wurde sofort gesperrt.

Der Bahnhof Bautzen wurde komplett abgesperrt.
Der Bahnhof Bautzen wurde komplett abgesperrt.  © Rocci Klein

Der verdächtige Pappkarton befand sich etwas versteckt in der Nähe eines Süßigkeitenautomatens am Gleis.

Der Bahnhof wurde umgehend evakuiert und komplett gesperrt.

Wie die Bundespolizei Pirna TAG24 mitteilte, handelte es sich dabei um ein 80x60x20 Zentimeter großes Paket.

Das SEK rückte an und untersuchte gegen 13.30 Uhr den unbekannten Gegenstand mit einem Röntgengerät, um dessen Inhalt zu bestimmen.

Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um einen Ghettoblaster, der vorsichtshalber noch aufgeschraubt und kontrolliert wurde.

Dieser gehörte wohl einem frühzeitig entlassenen Häftling der JVA Bautzen.

Um 13.50 Uhr wurden die ersten Fahrgäste schon wieder in den Bahnhof hineingelassen.

In dem verdächtigen Pappkarton befand sich ein alter Ghettoblaster eines offenbar frühzeitig entlassenen Häftlings der JVA Bautzen.
In dem verdächtigen Pappkarton befand sich ein alter Ghettoblaster eines offenbar frühzeitig entlassenen Häftlings der JVA Bautzen.  © Rocci Klein
Seit 13.50 Uhr durften die Fahrgäste zurück auf den Bahnhof.
Seit 13.50 Uhr durften die Fahrgäste zurück auf den Bahnhof.  © Rocci Klein

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0