Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

TOP

Details zum Familiendrama in Österreich: Mutter erschoss Familie im Schlaf

TOP

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

NEU

Nach Scheidung: Jetzt zeigt sich Cathy Lugner extra heiß

NEU

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

NEU
8.191

Verein fordert Verbot für PEGIDA-Demo

Dresden - Am 9. November gedenkt Sachsen der Progromnacht. 1938 hatte das NS-Regime Ausschreitungen gegen Juden in der Pogromnacht angefacht.
Nach Meinung des Stolperstein e.V soll Pegida am kommenden Montag nicht spazieren.
Nach Meinung des Stolperstein e.V soll Pegida am kommenden Montag nicht spazieren.

Von Dirk Hein

und Torsten Hilscher

Dresden - Am 9. November gedenkt Sachsen der Pogromnacht. 1938 hatte das nationalsozialistische Regime Ausschreitungen gegen Juden in der Pogromnacht angefacht.

Am selben Tag demonstriert aber Pegida in Dresden. Dagegen wehrt sich der Verein „Stolpersteine für Dresden“.

Per offenem Brief wendet sich deren Vereinsvorsitzender Claus Dethleff an Oberbürgermeister Dirk Hilbert. „Vor genau 77 Jahren fanden überall im Land Pogrome statt, wurden Synagogen angezündet, Menschen misshandelt, aus ihren Wohnungen vertrieben, getötet.“

Das ausgerechnet an diesem Tag eine „Großdemonstration in Dresden stattfinden soll, die offen Menschenverachtung und Rassismus propagiert“, findet Dethleff unerträglich.

Der Brief wurde bei Facebook veröffentlicht.
Der Brief wurde bei Facebook veröffentlicht.

Seine Forderung an OB Hilbert: „Ich erwarte von der Stadt Dresden, dass die Pegida-Demonstration untersagt oder an den Rand der Innenstadt verlegt wird.“

Die Stadt will darauf aber nicht eingehen. „Eine gesetzliche Grundlage für eine Einschränkung des Demonstrationsrechtes gibt es derzeit nicht“, so Stadtsprecher Kai Schulz.

Die Stolperstein-Idee ist inzwischen international beachtet, hat aber auch Kritiker. Was sind Stolpersteine? Dabei handelt es sich um 10 x 10 x 10 Zentimeter große, in Beton gegossene Steine.

Auf ihrer Oberseite befindet sich eine Messingplatte, darauf der Schriftzug: „Hier wohnte ...“, es folgen Name, Geburtsjahr, Datum und Ort der Deportation oder Ermordung eines Menschen in der Nazizeit.

Vorwiegend wird an Juden erinnert. Die Idee dazu hatte der Künstler Gunter Demnig um 1992. Bislang sollen europaweit fast 38.500 Stolpersteine eingesetzt worden sein.

Verboten ist das Verlegen von Stolpersteinen in München. Zumindest auf öffentlichem Grund. Dagegen wiederum hat sich eine Initiative gegründet.

Das (durch den Stadtrat beschlossene) Verbot kam auf Initiative der Israelitischen Kultusgemeinde vor Ort zustande. Begründungen: „Die Namen der Opfer sollen nicht mit Füßen getreten werden.“, „Die Steine könnten von Neonazis geschändet werden.“

Fotos: dpa/Arno Burgi

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

NEU

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

NEU

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

NEU

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

NEU

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

3.014

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

14.943

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

2.309

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

5.200

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

3.393

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

5.858

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

5.729
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

1.875

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

365

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

25.581

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.131

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.577

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

2.922

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

7.504

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

1.938

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.473

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

1.954

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

14.080

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.514

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.607

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.192

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.454

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.155

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.491

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.278

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.561

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.406

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

5.392

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.524

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

6.577

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

14.012

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

9.017

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

5.526

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.969

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

2.263

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

17.353

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

4.930

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

8.091

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.970