Wintereinbruch in den Arabischen Emiraten

Der Berg Dschebel Dschais war fast komplett mit Schnee bedeckt.
Der Berg Dschebel Dschais war fast komplett mit Schnee bedeckt.

Ras al-Chaima - Seit Wochen sind in Deutschland die Straßen und Gehwege weiß, es ist glatt und wir bibbern bei teilweise echt strengem Frost. Viele sind über Weihnachten in die Vereinigten Arabischen Emirate geflüchtet, um dort die Seele baumeln zu lassen und den Sonnentank wieder ordentlich aufzufüllen.

Doch selbst dort, wo man sonst locker im Bikini am Strand liegen kann, gab es nun zumindest in höheren Lagen einen Wintereinbruch. Fast zehn Zentimeter Schnee fielen am Freitag und bedeckten vor allem den 2000 Meter hohen Berg Dschebel Dschais im Emirat Ras al-Chaima.

Viele Menschen fuhren spontan auf den Berg, um die für die Emirate ungewöhnliche weiße Pracht festzuhalten. Weil zu viele Leute sich das "Spektakel" ansehen wollten, musste die Polizei dann sogar später den Berg abriegeln, weil die Unfallgefahr zu hoch wurde.

Für das gesamte Land gilt Unwetterwarnung. Aufgrund des Schnees musste die vierte Etappe der Dubai-Radrenn-Tour abgesagt werden, wie die Bild berichtet.

In Dubai herrscht zudem heftiger Sturm, auf einer Straße kippte ein Baukran um, ein Mensch wurde dabei verletzt, drei Autos gerieten in Brand.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0