Aus Rache: Frau bringt Freund um und serviert ihn den Nachbarn zum Essen

al-Ain - Offenbar aus Rache hat eine Frau ihren Freund in den Vereinigten Arabischen Emiraten umgebracht. Doch was sie mit seiner Leiche angestellte, schockiert noch viel mehr.

Eine Frau aus Marokko soll ihren Freund getötet und dann gekocht haben. (Symbolbild)
Eine Frau aus Marokko soll ihren Freund getötet und dann gekocht haben. (Symbolbild)  © 123RF

Denn die Marokkanerin steht im Verdacht, die sterblichen Überreste ihres getöteten Partners gekocht und mit Reis den Arbeitern aus der Nachbarschaft serviert zu haben. So berichtet es "The National".

Die nicht näher benannte Frau habe den Mord an ihrem Freund in einem Haus in al-Ain begangen, nachdem dieser ihr gestanden hatte, eine andere heiraten zu wollen. Daraufhin soll sie den Mann umgebracht, zerstückelt und dann auch noch gekocht haben.

Die Polizei sei gerufen worden, nachdem der Tote von seinem Bruder als vermisst gemeldet worden war. Zuvor hatte dieser das Haus des Paares aufgesucht, um ihn zu finden. Doch die Freundin behauptete, das Opfer rausgeschmissen zu haben und sagte, sie wisse nicht, wo er sei.

Berichte in Marokko zitierten den Bruder dann wenig später mit den Worten, dass die Polizei einen menschlichen Zahn im Mixer der Frau gefunden habe. Ein DNA-Test bestätigte schließlich, dass der Zahn vom Vermissten stammt. Seine Freundin wurde daraufhin festgenommen.

Sie habe den Mord in einem Moment des "Wahnsinns" begangen, sagte die Frau der Polizei. Als Grund nannte sie Rache, weil sie das Opfer jahrelang finanziell ausgehalten habe.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Ekel News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0