Spektakuläre Verfolgungsjagd auf A9: Fünf Polizeiautos geschrottet

Dietersheim (Landkreis Freising) - Im Laufe einer spektakulären Verfolgungsjagd auf der A9 quer durch Bayern wurden fünf Polizeiautos geschrottet.

Fünf Polizeiautos wurden im Laufe der Verfolgungsjagd erheblich beschädigt. (Symbolbild)
Fünf Polizeiautos wurden im Laufe der Verfolgungsjagd erheblich beschädigt. (Symbolbild)  © DPA

Die automatisierte Kennzeichenerfassung hatte im Bereich Hof in Oberfranken beim einem Kia Rio zugeschlagen - das Auto war als gestohlen gemeldet worden.

Sofort wurde nach dem Wagen gefahndet. Mehrere Polizeistreifen machten sich auf den Weg.

Da die drei Insassen im Alter von 20 bis 31 Jahren nicht anhielten und weiter auf der A9 in Richtung Süden bretterten, wurde auch ein Polizeihubschrauber zur Unterstützung angefordert.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fuhr der Fahrer "mit hoher Geschwindigkeit und in verkehrsgefährdender Weise und versuchte sich dauerhaft einer Anhaltung zu entziehen".

Bei der Anschlussstelle Garching Süd in Oberbayern fuhr das gestohlene Auto von der Autobahn ab und flüchtete über Landstraßen und Nebenstraßen weiter.

Verfolgungsjagd quer durch Bayern

Zwei Männer im Alter von 31 Jahren und eine Frau im Alter von 20 Jahren wurden festgenommen. (Symbolbild)
Zwei Männer im Alter von 31 Jahren und eine Frau im Alter von 20 Jahren wurden festgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Bei Dietersheim im Landkreis Freising rammte der Kia ein ziviles Polizeiauto. Doch auch daraufhin fuhren die vermeintlichen Diebe weiter.

Schließlich blieb das Fluchtauto in einem Acker stecken. Die drei Insassen wurden festgenommen. Dabei handelt es sich um zwei Männer im Alter von 31 Jahren und eine Frau im Alter von 20 Jahren.

Im Laufe der Verfolgung wurden drei Dienstfahrzeuge der oberfränkischen Polizei und zwei Dienstfahrzeuge der oberbayerischen Polizei erheblich beschädigt.

Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Landshut übernahm die Kripo Erding die weiteren notwendigen Ermittlungen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0