Quer durch Leipzig: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Einbrecher-Duo

Leipzig - Eine wilde Verfolgungsjagd lieferten sich am Sonntagmorgen Streifenpolizisten mit zwei Männern, die in einem VW Polo durch die Innenstadt unterwegs waren. Als die beiden gefasst waren, wurde schnell klar, weshalb sie vor den Beamten flohen.

Wieder einmal ist es in Leipzig zu einer Verfolgungsjagd gekommen. (Symbolbild)
Wieder einmal ist es in Leipzig zu einer Verfolgungsjagd gekommen. (Symbolbild)  © Christian Horz/123RF

Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren die Polizisten am Sonntag gegen 7.22 Uhr in ihrem Streifenwagen auf der Breitenfelder in Richtung Georg-Schumann-Straße unterwegs, während vor ihnen ein blauer Polo fuhr. Nachdem dieser in die Kasseler Straße eingebogen war, entschieden sich die Beamten zu einer Verkehrskontrolle.

Trotz mehrmaliger Aufforderung durch Leuchtschrift, Blaulicht und Martinshorn, hielt der Wagen jedoch nicht, sondern erhöhte sogar sein Tempo und versuchte, über die Georg-Schumann-Straße in Richtung Zentrum zu fliehen.

Die Polizisten blieben jedoch dran, während der Polo mehrere rote Ampeln überfuhr und sich seinen Weg durch Leipzig bahnte. In der Dimitroffstraße im Leipziger Süden raste der Fluchtwagen auf eine Straßensperre zu, bremste kurz zuvor jedoch stark ab und wich aus. Dabei kollidierte der Polo mit dem ihn verfolgenden Streifenwagen, setzte seine Fahrt jedoch fort und durchbrach sogar eine Absperrung.

Verfolgungsjagd durch Leipzig: Polizei findet Diebesgut im Fluchtauto

Erst auf dem Fußweg am Bundesverwaltungsgericht kam das Auto zum Stehen, nachdem es ins Schleudern geraten war.

Die beiden Insassen wurden festgenommen. Bei dem Fahrer soll es sich um einen 30-Jährigen handeln, der weder über einen festen Wohnsitz noch einen Führerschein verfügt, bei dem Beifahrer um einen 29-Jährigen aus Colditz.

Bei der Kontrolle der beiden sowie des Polos fanden die Beamten verschiedene Einbruchswerkzeuge, einen verschlossenen Tresor, Frischfleisch, einen Bistroaufsteller, einen silbernen Kaffeevollautomat sowie Dokumente. Nach den am Auto angebrachten Kennzeichen wurde seit Ende August gefahndet. Darüber hinaus ergab ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer einen Wert von 0,42 Promille.

Durch weitere Recherchen stellten die Beamten fest, dass die Dokumente aus einem Wohnungseinbruch im Raum Colditz stammen. Die übrigen Gegenstände waren in der vorhergehenden Nacht aus einem Restaurant in Zentrum-Nordwest gestohlen worden.

Die beiden Langfinger befinden sich mittlerweile hinter Gittern. Die Ermittlungen dauern derweil noch an.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0