Wilde Verfolgungsjagd endet auf dieser Wiese

Der Range Rover kam auf einer Wiese zum stehen, der Autodieb wurde gefasst.
Der Range Rover kam auf einer Wiese zum stehen, der Autodieb wurde gefasst.

Von Anneke Müller

Dresden - Eine Verfolgungsjagd lieferte sich ein 20-jähriger Mann aus Litauen mit der Polizei auf der A17 zwischen Dresden und dem tschechischen Petrovice.

Die Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Dresden hatten den Range Rover Evoque einer Kontrolle unterziehen wollen, da gab der Jüngling plötzlich Gas und sauste mit 200 Stundenkilometer über die tschechische Grenze davon.

Als er in Petrovice die D8 verließ, verlor er bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug, raste gegen eine Leitplanke und kam mit dem beschädigten Auto auf einer Wiese zum Stehen.

Der 20-Jährige versuchte noch, zu Fuß zu flüchten, wurde aber von den Polizisten 200 Meter weiter gefasst.

Ein Treffer: Das Auto war kurz zuvor in Hessen gestohlen worden, der Ganove fuhr ohne gültige Fahrerlaubnis.

Foto: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0