Frau vergisst ihre Schlüssel, Verkäufer wird zum Helden und hat am Ende selbst Pech

Long Island/Honesdale (USA) - Diana Chong war nur kurz zu Besuch auf der zu New York gehörigen Insel Long Island. Aber beim Bagel einkaufen, vergaß sie ihren Schlüsselbund auf dem Tresen.

Vincent Proscia überreichte Diana Chong die Schlüssel.
Vincent Proscia überreichte Diana Chong die Schlüssel.  © Screenshot/Facebook/Gina Sulrzycki

Chong soll sich gerade auf den rund 300 Kilometer langen Weg zu einer Familienfeier gemacht haben, als sie noch einmal bei Bagel 101 anhielt, um frische Backwaren dafür zu kaufen.

In dem Laden bestellte sie fix, was sie brauchte und stürmte wieder heraus. Ihr Auto lief nämlich noch und stand nur am Straßenrand.

Dummerweise vergaß sie in dem Stress in dem Geschäft ihren gesamten Schlüsselbund, an dem auch der Autoschlüssel war. Sie konnte so immer weiter bis zur Feier fahren, aber sobald der Motor aus war, konnte sie ihn nicht mehr starten.

"Wir riefen den Autohändler an, wir riefen auch ein paar Schlosser an", sagte Diana Chong zu CBS Local. Aber niemand konnte der Frau helfen.

Ihr blieb deshalb keine andere Wahl, als den Bagel-Laden anzurufen und einen Angestellten zu bitten, die Schlüssel zu ihr zu bringen.

"Geben sie mir einfach die Adresse und ich werde sie ihnen bringen", sagte Vincent Proscia, ein Mitarbeiter des Geschäfts. Chong konnte ihr Glück gar nicht fassen.

Sechs Stunden Fahrt je Strecke

"Das Navi sagte dreieinhalb Stunden. Aber es waren in Wirklichkeit sechs", sagte Proscia dem Fernsehsender. Aber die Fahrt lohnte sich auch ein bisschen für den Bagel-Verkäufer.

Er soll wie ein Rockstar empfangen worden sein. Sogar Streuselkuchen und Kaffee hatte die vergessliche Frau organisiert. Zum Dank gab es auch einige Geschenkkarten.

Auf dem Rückweg musste der unfreiwillige Schlüssel-Lieferdienst etwas mehr Gas geben, damit er pünktlich 5.30 Uhr am Morgen zum Schichtbeginn wieder da sein konnte. Es kam jedoch, wie es kommen musste: Er wurde geblitzt und ein Polizist verfolgte Vincent Proscia sofort.

Er hätte eine Strafe in Höhe von 500 US-Dollar zahlen müssen. Aber als der Beamte seine Geschichte hörte, beließ er es bei einer Verwarnung.

Der Polizist las sogar eine Dankeskarte von Chong an Proscia und war gerührt. "Für dich war es eine Zeit der Fürsorge, des Gebens und des Nicht-an-sich-selbst-Denkens. Zuerst hast du an andere gedacht", schrieb sie.

Der Bagel-Verkäufer erhielt daraufhin viel Anerkennung im Internet und ein Jobangebot bei einem anderen Bagel-Laden in Virginia. Er und seine Familie wurden auch zu einem "Friendsgiving"-Festmahl bei der Familie Chong eingeladen.

Google Maps veranschlagt dreieinhalb Stunden Fahrzeit. Die Realität sah für Proscia aber anders aus.
Google Maps veranschlagt dreieinhalb Stunden Fahrzeit. Die Realität sah für Proscia aber anders aus.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0