Frau war betrunken, 23-Jähriger nutzt es wohl eiskalt aus und vergewaltigt sie

Eppelheim - Ein 23-jähriger Mann steht in "dringendem" Verdacht, vergangenen Donnerstag eine Frau in Eppelheim in der Nähe von Mannheim vergewaltigt zu haben.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen mithilfe der Videoüberwachung fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den Tatverdächtigen mithilfe der Videoüberwachung fest. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der Verdächtige am Sonntag am Mannheimer Hauptbahnhof nach Auswertung der Videoüberwachung festgenommen und umgehend dem Haftrichter vorgeführt.

Nach bisherigen Ermittlungen, traf der Verdächtige am frühen Donnerstagmorgen im Bereich des Mannheimer Hauptbahnhofs auf die 53-jährige Frau, die betrunken war und nicht mehr in der Lage war, ohne Hilfe zu laufen.

Das nahm der Mann zum Anlass, die Frau zur S-Bahn zu begleiten und stieg mit ihr in die Bahn, die in Richtung Eppelheim fuhr.

Dort stiegen beide aus und liefen den Gleisen entlang in ein Feldgebiet.

Dort nutzte der Mann offenbar aus, dass die Frau betrunken war und vergewaltigte sie. Anschließend flüchtete er und ließ das Opfer zurück.

Die 53-Jährige rief um Hilfe, bis Passanten auf sie aufmerksam wurden. Diese riefen die Polizei und Rettungskräfte.

Passanten fanden das Opfer und alarmierten die Rettungskräfte. (Symbolbild)
Passanten fanden das Opfer und alarmierten die Rettungskräfte. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0