Horror: Mann vergewaltigt wehrlose Frau mehrmals und lässt sie nicht aus der Wohnung

München - Im Münchner Stadtteil Obergiesing wurde eine 27-jährige Frau mehrfach vergewaltigt und konnte sich erst nach mehreren vergeblichen Versuchen auf der Wohnung des Mannes befreien.

Die Frau war betrunken und konnte sich nicht gegen den Mann wehren. (Symbolbild)
Die Frau war betrunken und konnte sich nicht gegen den Mann wehren. (Symbolbild)  © 123RF

Eine 27-jährige Frau lernte bereits im Dezember 2018 einen 49-jährigen Deutschen kennen. Sie trafen sich am 3. Januar 2019 zum zweiten Mal in der Wohnung des Tatverdächtigen. Die Frau verpasste ihre letzte S-Bahn nach Hause und beschloss, bei dem Mann auf der Couch zu übernachten.

Nachdem sie zusammen Alkohol getrunken hatten, legte sich die Frau zum Schlafen komplett bekleidet auf die Couch.

Als sie eingeschlafen war, wurde sie durch den 49-Jährigen gegen ihren Willen sexuell missbraucht. Da sie betrunken war, sah sie sich nicht in der Lage, sich gegen den Übergriff zu wehren. Als der Mann von ihr abließ und sie aufstehen wollte, missbrauchte der Mann sie erneut. Die 27-Jährige wehrte sich und konnte sich schließlich befreien.

Sie versuchte, aus der Wohnung zu flüchten, doch der körperlich überlegene 49-Jährige verhinderte dies. Erst zwei Stunden später gelang der Frau die Flucht aus der Wohnung.

Die Polizei wurde von der Praxis alarmiert, in die die Frau zur medizinischen Behandlung gegangen war. Der Tatverdächtige konnte noch in seiner Wohnung festgenommen werden. Mittlerweile sitzt der 49-Jährige in Untersuchungshaft.

Die Polizei konnte den Mann noch in seiner Wohnung festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Mann noch in seiner Wohnung festnehmen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0